Bundeswehr: jeder soll töten dürfen!

Die Bundeswehr. Beginnt man so eine Rede sind einem anerkennende Lachsalven aus dem Publikum sicher.

Dank Vielwerferin Uschi als Schirmmutter, dem G-36 als Upgrade des Schwierigkeitsgrades im Abknallen Andersfarbiger und/oder Glaubender und der Gorch Fock als schwimmendem Puff/Grab/Treffen der Anonymen Alkoholiker erfreut sich der Bund nicht mehr allzu großer Beliebtheit.

Unser Schützenverein siecht vor sich hin, das ist bekannt. Niemand will mehr bei dem Sauhaufen anheuern, doch das soll sich jetzt ändern:

Nicht nur Schulabbrecher, EU – Bürger und Rentner sollen künftig in die Truppe aufgenommen werden, sondern auch Unterstufenschüler und Asylanten. Denn jeder weiß: nur ein großes Heer ist ein großes Heer!

Irre Spekulanten aus den Reihen der AfD vermuten, die Kanzlerin und Ihr Hofstaat wollen dadurch ein ”Todeskommando Volkstod” ins Leben rufen, um die deutsche Bevölkerung auszuradieren. Das ist natürlich ausgemachter Quatsch, der Bund tötet Deutsche Traditionsgemäß nur bei Fahnenflucht, Hochverrat und zu guter Laune. Zumindest bei Letzterer Bedingung brauchen wir uns alle keine Sorgen zu machen.

Natürlich werden sich die Menschen trotz oben genannter Maßnahmen nicht scharenweise zum Kommiss verpflichten, bei manchem ist ja noch ein wenig gesunder Menschenver – und Anstand übrig geblieben.

Da man die Menschen aber auch beim Geiz packen kann empfiehlt Die PARTEI Fürth daher zusätzlich folgendes: ”Ballern Statt blechen!”

Sie haben falsch geparkt? Sie haben mit ihrem fetten SUV einen Passanten umgebrummt? Sie haben Löscharbeiten behindert? (Trendverbrechen!) Oder Steuern in Millionenhöhe hinterzogen? (ebenfalls Trendverbrechen!)

– Dann kommen sie zum Bund und ballern ihre Strafe ab!

Stammtisch mit Glühbier

Der Wirt ist nicht begeistert. Er muss das Glühbier in großen Töpfen würzen und sieden. Doch wir, als die Die PARTEI Fürth, werden den Zaubertrank aus Maßkrügen konsumieren.

Jeder ist eingeladen am 1. Glühbier-Stammtisch teilzunehmen.

Am Donnerstag den 8.12.2016 im Flatted Fifth, Heiligenstrasse 17 in Fürth um 20 Uhr wird der Glühbiertopf angestochen.

plakat-partei-stammtisch-gluehbier-flatted-fifth-poster

Breaking News – Eilmeldung – News

Weil jeden Tag neue Meldungen [Fake-News] durchs Internet getrieben werden, sehen wir uns genötigt diese Meldung, entgegen jeder üblen Rede, auf unsere Seite zu setzen.

Martin Sonneborn lebt!

Glauben sie nicht alles, was auf ihrem Bildschirm geschrieben steht!

Hinterfragen sie jede Meldung!

Rufen sie in Brüssel an und fragen sie nach dem besten Abgeordneten dort!

Martin Sonneborn kommt nach Fürth

Ja sie haben richtig gelesen. Der große Martin Sonneborn, Lichtgestalt und MdEP, kommt nach Fürth. Wir sind völlig aus dem Häuschen. Der Deal steht, einzig die Währung muss noch verhandelt werden.

Pfiffig, wie unser Martin nun mal ist, hat er seinen Obolus auf 10.000 Dings festgeschrieben. Damit liegt er weit über dem Salär eines/einer abhalfterten SPD Spitzenpolitikers [die gehen nur für 7,000 über die Ladentheke des nächsten Tante Emma Ladens].

Wir, von der Die PARTEI Fürth, haben lange überlegt mit was wir Martin für seinen Lebenszeitverlust befriedigen könnten.

Geld war uns zu schnöde, Eier [auch für Wurfbeiträge im EU Parlament geeignet] erschienen uns wegen der Vogelgrippe nicht wirklich lustig, Bierflaschen standen lange an der Spitze, wurden aber wegen drohender Alkoholabhängigkeit unseres GröVaZes lieber doch selber getrunken. Am Ende einigten wir uns auf 10.000 Büroklammern, gerade auch um den CETA Vertrag sauber zusammen zu halten.

Wir werden das Abendessen natürlich aus unseren Mitteln bestreiten, werden das Bier zum MartinFreibier erklären und werden Herrn Sonneborn mit dem Pfandgeld eine kleine Freude bereiten.

Wer bei dem Event dabei sein möchte, überweise bitte für das Abendbrotticket 10.000€ an die Politikersozialkasse und lege uns den Beleg vor. Dann steht einem feuchtem Händedruck unseres Abgeordneten nichts mehr im Wege.

sonneborn-twitter

Fürther PARTEImitglieder im Black Friday Kaufrausch

Für PARTEImitglieder gibt es in der täglichen Arbeit nicht viel, eigentlich gar nichts zu lachen. Spackos, Rinderficker und notgeile Würstchenbarone wohin wir auch schauen. Geld bekommen wir nicht, auch kein uns zustehendes Schmerzensgeld. Einzig unser Wissen auf gute Freunde, gutes Bier und gute Kanzlerkandidaten / Europaabgeordnete lässt uns die Whackness ertragen.

Jetzt haben wir den Black Friday Sale in den USA genutzt unseren Mitgliedern was Gutes zu tun. In einer nur für PARTEImitglieder [aus Fürth] großangelegten Aktion haben wir die Bestände an Buttons, Bierkrügen und Autoaufklebern in den USA geräubert, auch deswegen damit die Trump Rassisten und Sexisten auf längere Zeit hin ihre Propaganda nicht mehr nachbestellen können.

Hier nun die Produkte, welche nur limitiert bald in Fürth im Besitz unserer Mitglieder auftauchen werden.

Buttons:

hallo-72 jesus-72 leben-beleidigt-51cm-quadratisch-72alex-kalb-72 alex-kalb2-kopie-72 make-fuerth-72 make-fuerth-gratis-72 martin-sonneborn-72 sonneborn-simpson-72 sozial-ist-muss-72

Bierkrug:

_0-bierkrug

Autoaufkleber:

keine Bestellungen, da keine Autos im Besitz der Mitglieder

Sie brauchen Geld und glauben an Fürth?

Es fällt uns schwer Geheimwissen einfach so unters Volk zu bringen. Aber die derzeitig grassierende Armut zwingt uns auf Gewinne zu verzichten und den Ärmsten eine Möglichkeit der Geldanlage aufzuzeigen.

Wer also 100€ übrig hat kann daraus, wenn sein Herz ein Fürther ist, am 20.11.16 bis zu 340€ einsacken. Zinsmässig wollen wir das nicht ausrechnen, wir heißen ja nicht Maschmeyer, doch es müsste ein zweistelliger Zins sein.

Also tun sie folgendes: Setzen sie bei einer internationalen Spielbank oder einem Wettbüro, wie z.B. Trumpico, 100€ auf Sieg für Fürth beim Spiel am 20.11.16 gegen Dynamo Dresden. Quote derzeit [bei Redaktionsschluss] 1:3,4. Wer ein bißchen mehr Geduld hat und noch ein wenig gieriger ist der setze 100€ auf den Pokalsieg von Fürth. Am Tag X in Berlin winken dann 15.000€.

Steuerfrei versteht sich!

Wir wünschen nun allen Bedürftigen und denen die immer noch an den Traum vom Pfandflaschensammler zum VW Manager glauben alle Wunder dieser Erde und einen gerechten Fussballgott.

Sind wir der neue Youtube Kanal? Oder nur eine Micky Maus Webseite?

Die Serverabrufe erreichen schwindelerregende Ausmaße. Die Stammtische platzen vor Neumitgliedern und Neugierigen. Die Phantasielosen können einzig uns kopieren. Wir geben den Takt vor. Wir setzen Standards die für andere reine SF Romane sind. Wir können nicht anders.

Jetzt haben wir erste Analyen zur Wahl in USA ausgewertet und sofort reagiert. Anfragen von Merkel [das Kanzler] und SPD [ohne Wahlkampfmanager zur Zeit] sind schon eingetrudelt, doch wir haben Eier so groß wie Ostereier um souverän dankend ablehnen zu können.

Hier nun das neueste Produkt mit welchem uns der Wahlsieg nicht mehr zu nehmen sein wird.

frisur Trump Sonneborn Partei Plakat Grundeinkommen

Pegida Fürth hat kein Mitleid mit Laternenkindern

Was war nur los in unserer schönen Stadt? Warum wurden tausende Kinder von der  Polizei daran gehindert ihren Laternenumzug zu laufen? Warum dürfen eine handvoll Spackos das gesamte öffentliche Nahverkehrssystem lahm legen? Warum werden Anwohner in ihrer Bewegungsfreiheit wegen ein paar lächerlichen Spackos gehindert? Warum wird dem Handel ein großer wirtschaftlicher Schaden zugeführt indem man Kunden hinter Absperrgittern festhält? Warum dieser ganze Aufwand?

Wir waren auf der 4. Pegida Veranstaltung mit anschliessender Demo durch die Königstraße und können nur den Kopf schütteln. Als schweigende Mehrheit getarnt wurden wir nicht gehört. Unser vorbildlicher Einsatz wird innerparteiliche Konsequenzen haben müssen. Schweigende Mehrheit ist voll in die Hose gegangen. Es müssen Köpfe rollen. Nächstesmal werden wir den Pegioten in Fürth mit fliegenden Penisen oder gutem deutschen Gammelfleisch begegnen.

Ein gutes hat aber der ganze Scheiß mit den Spackos. Ein von unseren jungen Kreativen entworfenes Plakat hat mittlerweile Kultstatus erreicht. Es ist zum Erkennungsmerkmal der Fürther gegen Rechts geworden. Selbst die Nürnberger Nachrichten [alt. die Fürther Nachrichten] haben die Qualität dieses Plakates, welches auch gerne als Aufschrei gegen Rassismus, Sexismus und Intoleranz verstanden werden darf, erkannt und es zum Aufmacher für einen investigativen Artikel erkoren. Danke NN und FN [smiley; herzchen]

partei-nuernberger-nachrichten fürth

Hier gehts zum Artikel: Nürnberger Nachrichten