Das neue Bücher verbrennen ist das Löschen von Postings

Plakat Partei FCK BooK

Der faschistoide Umgang mit politischen, künstlerischen und satirischen Postings gleicht in seinem Ergebnis des nationalsozialistischen Versuchs Schriftsteller, Künstler und Politiker aus dem Gedächtnis der Gesellschaft zu löschen.

Das große nationalsoziale Netzwerk Facebook kennt im Umgang mit ihm ungeliebten Parteien kein Pardon. Ohne Begründung, ohne Stellungnahme, ohne ein ordentliches Gerichtsverfahren werden die oben genannten fortwährend gedisst, behindert und vertrieben. Die Aktivistinnen der Organistation Femen können ein Lied von ihren permanenten Behinderungen singen.

Nun ist auch die Die PARTEI dran. Die internationale Vereinigung des Großkapitals in Zusammenarbeit mit Impfgegnern und Mondlandungszweiflern hat den Druck auf Zuckerberg und seine widerspruchslosen Mitläufer dermaßen erhöht, dass nun die einzige kritisch-satirsche Großpartei von deren Timelines verschwinden soll.

Sie können Bücher verbrennen, können Post löschen, können Satire, Politik und Nippel behindern. Sie werden nicht gewinnen! Das Internet vergisst nicht! Und wenn wir dereinst an Hebeln der Macht sitzen, werden wir uns erinnern und raten sie mal, welcher US Konzern zuallererst unseren geballten Zorn zu spüren bekommt.

Bücher Ja! Bücher Nein!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt am von .

Über Kommissär für dadaistisches, Propaganda und Abwasser

Auf dem Gründungsparteitag der Die PARTEI Fürth wurde ich, mit überwältigender Mehrheit der Gründungsmitglieder, zum Kommissär für Dadaistisches, Propaganda und Abwasser gewählt (Kurzform: DPA). Es ist mir eine Ehre und erfüllt mich mit Stolz, dass man mir von der sehr guten Partei Die PARTEI, soviel Vertrauen entgegenbringt. Ich verspreche der Konformität, dem Panzerparkplatz im Stadtpark, der Verlegung des Panama Kanals incl. der Papers durch die Fürther Altstadt, dem nervenden Storchengeklapper, der Schwalbenpest und vielen anderen Dingen die gerne unter den Rathausturm gekehrt werden den quijotischen Kampf zu erklären. Wer Wind sät wird Sturm ernten. Sollten Sie Sorgen haben, Ihnen der Ihnen zugesicherte Lobbyist nicht erschienen sein, die VGN Ihnen das Biertrinken verboten hat oder, oder, oder,.... wenden Sie sich vertrauensvoll an mich oder Die PARTEI Fürth,.... wir haben viele Ohren für Ihre Anliegen und werden uns mit all der uns zur Verfügung stehenden Macht um diese, bei einem gutem fränkischen Bier, kümmern. Die Weiterleitung Ihrer Meldungen werden wir, für Sie natürlich kostenfrei, sofort an die interessierten Stellen (NSA; BND; das Kanzler; etc.) organisieren. Sie sehen, wir stehen auf dem Boden der jetzigen freiheitlichen, demokratischen Unordnung. Mehr Partei als bei uns geht nicht! 100% Lobbyistenfrei & Wahlversprechen sind das Plakat nicht wert auf dem sie gedruckt wurden. Auf ein neues Fürth! Ohne Spassparteien! Ohne 2. Bundesliga!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.