Archiv für den Monat: März 2015

Tabuthema Panzerparkplatz – wir revidieren unseren Standpunkt!

Flugblatt Hinterrseite3.1

Mitte letzten Jahres, die Partei Die PARTEI Fürth war noch jung und unerfahren auf dem Parkett der Kommunalpolitik, forderten wir in einer Bierlaune, dass wir einem eventuellen Panzerparkplatz im Stadtpark nicht zustimmen werden. Seitdem wurde viel diskutiert in Fürth und das Thema wurde einem internen Ausschuss übergeben.

Bei der Recherche zu diesen heißen Eisenketten stiessen wir jetzt auf einen befreundeten Kreisverband, der sich auch mit dem verteidigungspolitischen Thema auseinandergesetzt hat. Der KV Münster hat in seinem Parteilprogramm zur Kommunalwahl 2015 unter Punkt 4 versprochen, dass es Panzerparkplätze auf dem Domplatz geben wird (Wahlsieg vorausgesetzt).

Nach Konsultationen mit den Genossen sind wir nun zu dem Schluss gekommen auch für Fürth einen Panzerparkplatz zu fordern. Wir schlagen vor nicht den Stadtpark als Stellfläche zu beanspruchen, sondern die immer mehr verödende Gustavstrasse mit Panzer, Panzerfahrern und Kettenrasseln neu zu beleben. Wir danken den Genossen aus Münster für ihre Hilfestellung bei der Wahrheitsfindung.

Wer das gesamte Parteiprogramm lesen möchte sei herzlich eingeladen: Klick

Panzerparkplätze Ja! Panzerparkplätze Nein!

“Wenn ein Landesverband gesperrt wird, betrachten wir uns alle als gesperrt.”

JesuisDiePARTEI

Erklärung des Landesverbandes Berlin der Die PARTEI (Homebase des Bundesvorstandes):

Mit Bestürzung und nicht weniger verschwörungstheoretisch betrachten wir den illegitimen Angriff dieses nicht wählbaren und höchst unpolitischen Vereins “Facebook” auf die Seite unserer Freunde aus Hessen. Wir behalten uns vor, im Laufe des Jahres eine Delegation in den Raum Frankfurt (West) zu entsenden, die Zustände vor Ort zu prüfen, einen öffentlichen Pranger aufzustellen und gemeinsam mit den Frankfurten Gegenmaßnahmen gegen diese Willkürlichkeiten auszuarbeiten.

Bis dahin sind unsere Gedanken bei den gesperrten Mitgliedern und ihren Angehörigen.

Das neue Bücher verbrennen ist das Löschen von Postings

Plakat Partei FCK BooK

Der faschistoide Umgang mit politischen, künstlerischen und satirischen Postings gleicht in seinem Ergebnis des nationalsozialistischen Versuchs Schriftsteller, Künstler und Politiker aus dem Gedächtnis der Gesellschaft zu löschen.

Das große nationalsoziale Netzwerk Facebook kennt im Umgang mit ihm ungeliebten Parteien kein Pardon. Ohne Begründung, ohne Stellungnahme, ohne ein ordentliches Gerichtsverfahren werden die oben genannten fortwährend gedisst, behindert und vertrieben. Die Aktivistinnen der Organistation Femen können ein Lied von ihren permanenten Behinderungen singen.

Nun ist auch die Die PARTEI dran. Die internationale Vereinigung des Großkapitals in Zusammenarbeit mit Impfgegnern und Mondlandungszweiflern hat den Druck auf Zuckerberg und seine widerspruchslosen Mitläufer dermaßen erhöht, dass nun die einzige kritisch-satirsche Großpartei von deren Timelines verschwinden soll.

Sie können Bücher verbrennen, können Post löschen, können Satire, Politik und Nippel behindern. Sie werden nicht gewinnen! Das Internet vergisst nicht! Und wenn wir dereinst an Hebeln der Macht sitzen, werden wir uns erinnern und raten sie mal, welcher US Konzern zuallererst unseren geballten Zorn zu spüren bekommt.

Bücher Ja! Bücher Nein!

Der verbotene Post verbreitet sich auf Facebook – Tagesschau und HR nehmen sich der Sache an

Facebook Verschwörung

Facebook kommt ins Schwitzen. Das Posten verbotener Inhalte wird zum Volkssport. Die Kreativen haben den Kampf aufgenommen. Der verbotene Post kursiert als Bild durch die aufgebrachte Usergemeinde. Einen Post kann man löschen, tausende nicht!

Was Facebook geritten hat diesen Post und gleich auch noch die ganze Fanseite des LV Hessen der Die PARTEI zu löschen,…. keiner weiß es. Auch auf Anfragen keine Antwort. Jetzt haben sich der HR (Hessischer Rundfunk) und die Tagesschau der Sache angenommen.

Das Sperren einer an der politischen Willensbildung beteiligten Partei, welche sowas von auf dem Boden der FDGO steht, und schon so manches Bier auf diese geleert hat, erschüttert unsere Demokratie in ihren Grundfesten.

Theorien, im Volksmund auch gerne verschworen übertriebene, gibt es viele. Wir werden uns an den kursierenden Verschwörungstheorien nicht beteiligen, müssen aber feststellen, dass der von langer Hand geplante Anschlag auf die Die PARTEI Hintermänner gehabt haben muss. Ohne diese wäre eine solche Aktion nicht durchführbar gewesen. BND, NSA oder Nestlé? Wir wissen es nicht. Für sachdienliche Hinweise sind wir dankbar. Bitte diese an die Bundespartei in Berlin weiterleiten.

Diese Aktion des moralinen Netzwerkes hat schon jetzt ihr Ziel verfehlt. Der Bumerang hat seinen Scheitelpunkt überflogen und kehrt mit voller Wucht zurück. Einen Post gelöscht, tausende erhalten, das ganze Netz redet nur noch von dem PARTEIgate.

Jetzt sind wir mal gespannt, ob Facebook auch die Tagesschau sperren wird. Immerhin haben sie ja die “unschuldigen” Worte wieder auf die Facebookscreens gebracht.

Sperren Ja! Sperren Nein!

P.S. Sei dabei, poste das Bild und werde ein Internetheld!

 

Jetzt berichtet auch schon HR Online über die Sperre des LV Hessen auf der Datenkrake

Es hat nicht lange gedauert. Jetzt auch Online bei einem öffentlich rechtlichen Sender der Skandal um die gesperrte Fanseite des LV Hessens der Die PARTEI. Der HR (Hessischer Rundfunk) berichtet investigativ und den Tatsachen entsprechend, also ohne Satire und gefakten Mittelfinger, von der wiederholten, begründungslosen und defacto jedem rechtsstaatlichen und der FDGO widersprechendem Verhalten der Facebook-Zensoren. Erst erwischte es den OV Spandau (wir berichteten) und jetzt den gesamten Landesverband Hessen. Wer ist als nächstes dran? Will Facebook die Die PARTEI fertigmachen? Haben wir Zuckerberg mit zuvielen Nippeln und Penisen an seine Mädchen-Bewertungs-Seite für Studenten erinnert? Die hiess damals übrigens auch Facebook und war als solches geplant und ins Netz gestellt worden.

Wir verlangen von Herrn Zuckerberg persönlich eine Entschuldigung, einen Schadensersatz in angemessener Höhe und das Versprechen uns endlich unsere Arbeit, die der Volksaufklärung dient, machen zu lassen. Wir geben ihm bis Montag den 23.3.2015 12pm MEZ Zeit ansonsten überlegen wir uns rechtliche Schritte und werden den Europäischen Gerichtshof wegen Behinderung einer ordentlichen Partei, welche auch durch eine Abgeordneten in Brüssel vertreten ist, informieren.

Nach Nippelgate jetzt auch ein PARTEIgate?

Plakat Partei Nippelgate

 

Die PARTEI Ja! Die PARTEI Nein!

hier zum Artikel des HR-Online Magazins: Klick

Facebook nimmt Die PARTEI Hessen Fanseite aus´m Netz

Die PARTEI Hessen

 

Facebook wird immer bekloppter. Nach den Nutzungsregeln ist das Posten von weiblichen Brustwarzen nicht erwünscht. Okay! Verstanden! Aber wo sind in diesem Post Nippel?

Strafe die Facebook ohne Berufungsmöglichkeit verhängt hat: 30 Tage off!

Ein Glück, dass Pegida, Legida, NPD und andere weiter ihren Scheiss verbreiten können.

Die PARTEI Hessen weiter zu erreichen über Twitter und die sehr gute Homepage!

Hessen Ja! Hessen Nein!

Stellungnahme des LV Hessen der Die PARTEI: Klick

SPD Fürth jetzt auf´m Schirm ~ Opposition ist auch ganz schön!

Plakat Partei SPD Fürth

Im ganzen Trubel um CSU, FDP und AfD haben wir doch glatt die SPD vergessen. Da wir ja alle wissen, dass Fürth ein wenig anders tickt als Restbayern, hier Oberbürgermeister mit 73,0% gewählt werden, die SPD sich bis heute keine Sorgen machen musste um ihre Wahlergebnisse, haben wir von der DIe PARTEI Fürth beschlossen bei der nächsten Kommunalwahl anzutreten und die Macht zu ergreifen. Die ersten Plakate befinden sich in Vorbereitung. Noch suchen wir Fürther Unternehmen die gerne unsere Plakate sponsern möchten (inclusive Logodruck auf unseren Plakaten).

Da wir schon erste Anfragen auf Koalitionsverhandlungen, nur für den Fall das wir die absolute Mehrheit verfehlen, aufgenommen haben, müssen wir der Fürther SPD raten nicht allzu lange zu warten und sich in der Schlange der aktiven Parteien einzureihen (so sie denn als Steigbügelhalter fungieren möchten).

Wir werden Fürth verändern! Unser Dorf soll schöner werden! Mehr Laut als Leise! Gustavstrasse wird Sonderfeierzone! Neue Mitte wird nach rechts verschoben! ICE Züge durchwinken! Schulspeisungen mit Freibier! Minsker Protokoll übernehmen für Fürth und Nürnberg! Fürth muss Freistadt werden – Handelshemmnisse aufheben! Mehr rumänische Schuhputzer in der Fußgängerzone! Sack entsexualisieren! ……

Die Themen gehen uns nicht aus. Noch sind wir am Sammeln. Der nächste Wahlkrampf wird heiß und ohne Kompromisse geführt.

Unser OB Kandidat wird mittels einem öffentlichen Casting per Telefonvoting ermittelt werden. Bewerberinnen werden bevorzugt, wegen Quote und so. Die Teilnahme am Telefonvoting wird nicht die Welt kosten (aus dem Festnetz 50 Cent, aus den Handynetzen ein klein wenig teurer).

Presse und Film werden unsere Kandidatenkür begleiten.

Jeder kann Oberbürgermeister! Politik machen ist nicht schwer!

P.S. Witzbolde und Schützenkönige werden als Kandidaten nicht akzeptiert!

SPD Ja! SPD Nein!

 

 

Kaum gepostet ~ schon verlinkt!

Artikel Die PARTEI Fürth

Die PARTEI Fürth eine Marke? Die Antwort muss lauten: JA!

Kaum posten wir wichtige sportpolitische Themen aus der Kommunalpolitik Fürths, werden wir schon gelesen und verlinkt. Man nimmt uns wahr und glaubt uns. Man will unseren Erfolg kopieren, sich zu Nutze machen,….. wir haben nichts dagegen.

Und wenn wir dann auch noch unter dem Reiter “Sport” landen, doppelt nett. Politik interessiert doch die Wenigsten.

Verlinkung Ja! Verlinkung Nein!

CSU Fürth spielt in der Plakatsuche auf Google nur noch eine Nebenrolle!

Plakate Fürth CSU

Den politischen Gegner im Auge behalten. Dazu müssen wir hier in Bayern natürlich erst recht Seehofers Monarchistentruppe in ihre Schranken verweisen. Natürlich fehlen uns die nötigen Spenden und Lobbyistenzuwendungen um aktiv dem Souverän die beste Alternative vorzustellen. Aber wir haben ja das Internet.

Wir kleben Plakate wie der Teufel in das Internet. Alle Bildersuchseiten werden von uns okkupiert. Dem Wähler auf der Suche immer sofort ins Auge stechen. Keine Tabus auslassen. Den Finger in die Wunde legen.

Ein weiterer Erfolg ist die mehrheitliche Übernahme der Suchergebnisse für Bilder auf der CSU Fürth Ergebnisseite. Von 46 Topbildern mit der Suche ” Plakate Fürth CSU” haben wir als Fürther Partei für Alles, 25 Bilder- Plakatplätze okkupiert. Das sind mehr als 50%! Quasi bayrische Verhältnisse für uns! Die nächste Wahl wird uns recht geben.

Erstmal begnügen wir uns mit Platz 1, der Goldmedaille, und machen uns nun dran der Fürther SPD ein wenig die begehrten Screenplätze zu nehmen.

Fürth wird ein anderes sein! Fürth wird einen 2. Bundeskanzler stellen oder gar einen 2. US Aussenminster!

Die PARTEI Fürth, zu allem eine Meinung! Zu allem ein Versprechen!

CSU Ja! CSU Nein!