Der Landesparteitag der Die PARTEI Bayern wirft Sonnenstrahlen voraus

Am 6.6.2015 ist es mal wieder soweit. Die PARTEI-Mitglieder der Die PARTEI Bayern wollen sich auf einer Wiese treffen und einen ihrer zünftigen Landesparteitage abhalten. Die Einladungen sind erfolgt und wir sind gespannt.

Da die Die PARTEI sehr gut ist, können wir auf einen LPT Bayern in alten Regularien (unsere Satzung seit 3.8.2013 unverändert, siehe auch auf der Homepage des Landesverbandes) zurückgreifen. Wir Fürther freuen uns in einer Partei Mitglied zu sein, welche die Worte Transparenz, Kommunikation und Kontinuität auf jedes Transparent schreiben kann. Auch die Abhängigkeit in politischen Entscheidungen ist nicht existent, da wir völlig lobby- und spendenfrei (kann sich natürlich ändern wenn endlich in Industrie und Lobbyverbänden unsere Qualität erkannt wird!) agieren können.

In Vorbereitung des LPT 2015 vermissen die Fürther Mitglieder noch ihre bayrischen Ausweise, welche ihnen laut Satzung versprochen sind. (§3 – Erwerb der Mitgliedschaft: (5) Jedes Mitglied erhält einen Mitgliedsausweis von der Bundespartei. Ab 11.9.2010 gibt der
Landesverband einen zusätzlichen Mitgliederausweis für bairische Mitglieder heraus, dessen
Wirkung für alle Versammlungen und Parteitage innerhalb Bayern bindend ist.). Zeitlich müsste das bis zum Picknick zu schaffen sein.

Andererseits liegt der Alterdurchschnitt der Fürther Mitglieder nicht mehr auf Fähnlein Fieselschweif Niveau. Da bis heute alle Parteitage auch ohne uns erfolgreich, vorbildlich und den Regularien entsprechend durchgeführt wurden, werden wir mal nicht die Kostenschraube wegen unseres Bierkonsums grandios erhöhen.  Die internen Diskussionen (Fürth) laufen auf Hochtouren, ein Vorstandsbeschluss bezüglich eines Pegnitz-Picknicks am 6.6.2015, wird bei der nächsten Vorstandssitzung fallen oder auch nicht.

Da der letzte LPT Bayerns (2014?) auch ohne uns ein bemerkenswerter war und wir die Lobpreisungen auf uns den international tätigen Netzwerken entnehmen konnten (Frage nebenbei: Wer hat diese eigentlich gelöscht?) sehen wir keine Notwendigkeit die Umwelt unnötigerweise, mit unseren Reisetätigkeiten, zu belasten. Ein dermaßen gut arbeitender Vorstand verdient unser vollstes Vertrauen, unsere vollste Unterstützung und unsere ganze Liebe (selten in der Politik, aber muss mal gesagt werden). Wir hoffen auf eine einstimmige Wiederwahl der Granden, damit auch wir weiter Spass haben werden.

Sollten irgendwelche wichtigen Entscheidungen (außer Tiernahrung), eigentlich nicht vorstellbar aber könnte ja sein, gefällt und in das Lagerfeuer geworfen werden, bitten wir um Berichterstattung (Protokoll reicht aus) auf der Homepage des LV Bayerns der Die PARTEI (nicht alle Mitglieder Fürths sind dem Gesichtsbuch apodiktisch verfallen). Unsere Bitte versteht sich von alleine, da ja jeder KV, OV, jedes Mitglied, egal ob männlich oder weiblich, jeder eingetragene Hund jederzeit nachlesen kann und muss, was die neuen Regularien (so es denn welche gibt) so beinhalten. Rechtssicherheit ist auch bei uns ein hohes Gut.

Wir grüssen jetzt von dieser Stelle aus die Genossen und Bazis aus Bayern und Franken, welche den Weg finden werden, wünschen Sonne, Sonne und nochmal Sonne und einen Parteitag der in die Geschichte eingehen wird.

P.S. dieser Artikel ist keine Satire! Missverständnisse sind nicht geplant und müssen ausgehalten werden. Missverständnisse überwinden!

Dieser Beitrag wurde unter Bayern und der Vorort, Bier, Bier und nochmal Bier, Franken abgelegt am von .

Über Kommissär für dadaistisches, Propaganda und Abwasser

Auf dem Gründungsparteitag der Die PARTEI Fürth wurde ich, mit überwältigender Mehrheit der Gründungsmitglieder, zum Kommissär für Dadaistisches, Propaganda und Abwasser gewählt (Kurzform: DPA). Es ist mir eine Ehre und erfüllt mich mit Stolz, dass man mir von der sehr guten Partei Die PARTEI, soviel Vertrauen entgegenbringt.
Ich verspreche der Konformität, dem Panzerparkplatz im Stadtpark, der Verlegung des Panama Kanals incl. der Papers durch die Fürther Altstadt, dem nervenden Storchengeklapper, der Schwalbenpest und vielen anderen Dingen die gerne unter den Rathausturm gekehrt werden den quijotischen Kampf zu erklären. Wer Wind sät wird Sturm ernten.
Sollten Sie Sorgen haben, Ihnen der Ihnen zugesicherte Lobbyist nicht erschienen sein, die VGN Ihnen das Biertrinken verboten hat oder, oder, oder,…. wenden Sie sich vertrauensvoll an mich oder Die PARTEI Fürth,…. wir haben viele Ohren für Ihre Anliegen und werden uns mit all der uns zur Verfügung stehenden Macht um diese, bei einem gutem fränkischen Bier, kümmern. Die Weiterleitung Ihrer Meldungen werden wir, für Sie natürlich kostenfrei, sofort an die interessierten Stellen (NSA; BND; das Kanzler; etc.) organisieren. Sie sehen, wir stehen auf dem Boden der jetzigen freiheitlichen, demokratischen Unordnung. Mehr Partei als bei uns geht nicht!
100% Lobbyistenfrei & Wahlversprechen sind das Plakat nicht wert auf dem sie gedruckt wurden.
Auf ein neues Fürth! Ohne Spassparteien! Ohne 2. Bundesliga!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.