Archiv für den Monat: Mai 2015

Tiki Maske für die nächste Demonstration (kostenlos)

 

Tiki Maske zum Ausschneiden (kostenlos)

Tiki Maske zum Ausschneiden (kostenlos)

Ein Service der Die PARTEI Fürth 90762:

Wollen sie mal wieder demonstrieren oder nur spazieren gehen? Wollen sie nicht von ihrem Arbeitgeber oder Geheimdiensten im Auftrag der NSA erkannt werden? Dann ist unsere Tiki Maske genau die richtige für sie. Einfach ausdrucken, ausschneiden (Augenlöcher nicht vergessen) und irgendwie vor ihrem Gesicht befestigen.

Tiki Maske ~ auch Google und Facebook Gesichtserkennung erprobt.

Bei Bedarf schicken wir ihnen die Papiermaske per Email zu.

Bitte folgenden Bestellcode angeben: Tiki-Maske

Tiki Ja! Tiki Nein!

Komplette Selektorenliste liegt uns vor – wir machen mal den Whistleblower

In Berlin wird “heiss” gestritten um eine Veröffentlichung der Selektoren mit denen der BND die NSA fundtechnisch belieferte. Die Information wieviel der NSA pro Treffer gezahlt hat oder ob es sich um einen Freundschaftsdienst handelte liegt uns noch nicht vor. Aber dafür halten wir die Selektorenliste in unseren Händen. Die Liste ist lang und für eine komplette Veröffentlichung nicht geeignet. Wir haben die wichtigsten mal zusammengestellt und bei Interesse liefern wir nach.

Selektoren (Dienstleister: BND  / Auftraggeber: NSA):

Merkel; Ferkel; Nerkel; Kerkel; Merkek; Merkem; Gabriel; Habriel; Babriel; Fabriel; Tabriel; Rabriel; Ganriel; Gavriel; Gagriel; Gabtiel; Gabfiel; Gabroel; Gabrkel; Gabruel; Gabriek; Gabrieö; Obama; Ubama; Ibama; Ebama; Abama; Onama; Okama; Obema; Obana; Obaha; Obaja; NSA; MSA; BSA; NDA; NXA; NAA; NWA; NSQ; NSY; NSU; Siemens; Diemens; Wiemens; Soemens; Sienens; Siejens; Siekens; Siemebs; Siemehs; Fürth; Gürth; Vürth; Cürth; Dürth; Rürth; Förth; Fütth; Füfth; Fürzh; Fürgt; Fürjt; Fürnt; PARTEI; LARTEI; PAFTEI; PADTEI; PAGTEI; PARZEI; PARREI; PARFEI; PARTEO; PARTEK; PARTEL; PARTEU; Gustavstrasse; Hansstrasse; Peterstrasse; Fritzstrasse; Berndstrasse; Manfredstrasse; Seppstrasse; Horststrasse; Pegida; ESC; Selektoren; BUND; BAND; BEND; BIND; BOND; Sonne; Donne; Wonne; Sinne; Somne; Sonje; Sonbe; Sonnd; Born; Norn; Gorn; Vorn; Birne; Horn; Bitn; Botn; Boen;Bofn; Cuba; Kuba; Cuba; Kuba; Nordkorea; Westkorea; Ostkorea; Nordnordostkorea; Südkorea; Putin; Hutin; Lutin; Pitin; Puzin; Pugin; Pufin; Purin; Puton; Putun; Putim; Putij; Putih; Putib; Gouda; Kauda; Gauta; Giuda; Goufa; Gousa; Goudy; qwert; qwertz; qwertzu; qwertzui; qwertzuio; 1; 2; 3; 4; 5; 6; 7; 8; 9; 0; o; O; ß; §; $; “; €; @; DDR; Ostzone; SBZ; Ossis; Hitler; Links; Linkshänder; Linksradikal; Linksrechtsschwäche; Link; GDL; FDP; Seehofer; Bachhofer; Flusshofer; Rinnsalhofer; Pfützenhofer; Teichhofer; Salz; Pfeffer; Aal; Lücke; Locke; Lacke; Lucke; BER; Mauer; Faulenquote; EU; ……

Diese ist nur ein kleiner, ein klitzekleiner Teil der gesamten Liste. Wir glauben fest an den Irrsinn der Sammelwut.

Auch ist uns klar, dass wir mit der Veröffentlichung die Funktionsfähigkeit des BND schwer gefährdet haben. Aber wir konnten einfach nicht anders.

Und dem NSA sei liebevoll gesagt: Ihr leidet nicht zufällig an paranoiden Verschwörungsängsten?

Selektoren Ja Selektoren Nein!

 

 

Tarotkarte “Der Phallus” verändert unser Leben

 

Neue Havanna Zeitung

Tarotkarte “Der Phallus”

Wir hatten uns mal die Karten legen lassen und wollten wissen wohin uns unser Weg führt. Nach Bezahlung einer Gebühr, wir wollen jetzt mal nicht zu sehr ins Detail gehen, wurden wir aufgefordert uns unsere Frage zu visualisieren und eine Karte zu ziehen.

Wir taten wie geheissen, visualisierten und zogen eine beliebige Karte. Als unsere Kartenleserin diese zu Gesicht bekam lief sie rot an und rannte schreiend davon.

Jetzt stehen wir wie ein paar Trottel da. Geld weg, Karte zwar noch da aber wir können sie nicht lesen.

Sollte sich unter unserer Stammleserschaft eine Tarotkundige befinden, bitte sofort melden. Wir sind ein wenig verunsichert und verlangen nach Aufklärung.

Tarot Ja! Tarot Nein!

Homo Ehe kennen wir schon lange – nichts Neues für uns

Plakat Partei Homo Ehe

Der Jubel über die Aufnahme der Homo Ehe in die irische Verfassung mag gar nicht verklingen. Wir möchten an dieser Stelle darauf hinweisen, dass mit Erich dieses Recht in der Verfassung der DDR schon längst verankert wäre,…. aber man wollte es ja anders.

Regenbogen über blühenden Landschaften!

Homo-Ehe Ja! Homo-Ehe Nein!

ESC 2015 reinster Genuss – Umbenennung in EBC folgt!

Plakat Partei 90762 ESC

Nicht unbedingt nach Jederfraus Geschmack war die Live-Übertragung des ESC 2015. Doch als Partei mit leichten Männerüberschuss müssen wir mal eine Bresche schlagen für die fantastische Show aus Wien. Über die Qualität der Songs lässt sich nicht streiten. Unterirdisch kann noch als Kompliment durchgehen. Albanien schickt eine Notsängerin ins Rennen, Italien schickt drei schmalztriefende, schnuckelige Jungmänner auf die Bühne, Spanien liefert eine urkomische Bühnenshow ab, Aserbaidschan setzt Tänzer unter Speed und Österreich entfacht erneut ein Feuer das Europa in Brand setzen könnte.

Aber, und das ist die Hoffnung, die Busenshow war die Rettung. Egal ob Sängerin oder Moderatorin, fast alle hielten sich an die Kleiderordnung. Je tiefer der Schlitz (vorne) desto besser. Außer die serbische Kandidatin verweigerte sich diesem Sex-Voting. Wir sagen mal Danke an dieser Stelle. Man(n) konnte sich vor lauter schönen Bildern kaum auf die Gesangsdarbietungen konzentrieren.

Auch Facebook war zufrieden und erlaubt das Posten aller Bilder vom ESC2015 auf seiner Plattform.

Doch die Macher des European Song Contest wollen noch einen Schritt weiter gehen. Nächstes Jahr wird es Nippel zu sehen geben. Ein Sprecher des ESC Managements zu uns: “Wir müssen an die Grenzen des guten Geschmacks gehen und den Zeitgeist nicht aus den Augen verlieren.”

Wir als Partei des guten Geschmacks freuen uns schon riesig auf nächstes Jahr und geloben die ESC Kleiderordnung auch PARTEIfrauen ans Herz freizulegen.

Zusatz: Wir empfehlen die Umbenennung des ESC in EBC (= European Breast Contest), würde auch die Chinesen erfreuen!

Busen Ja! Busen Nein!

Deal: Griechische Regierung und Die PARTEI einig (Freiinselabkommen)

Athen: Lange hat man gerungen. Lange wurde um jedes Kommata gestritten. Viel Ouzo musste getrunken werden bis der Deal unter Dach und Fach war. Doch jetzt können wir sagen: Wir haben eine Insel!

Doch von vorne. Griechenland mit dem Rücken zur EZB und anderer Institutionen war auf der Suche nach geeigneten Vertretern auf europäischer Ebene. Natürlich dachte man zuerst an den Abgeordneten Martin Sonneborn, welcher dafür bekannt ist seine Wahlversprechen auch einzuhalten. Sein Einsatz der faulste Abgeordnete Brüssels zu werden wurde schon fast zu 100% eingelöst (vorletzter Platz). Sein Melkansage “Ich werde die EU melken wie ein südeuropäischer Staat” hat bei den Griechen die orthodoxen Glocken läuten lassen. In Geheimgesprächen in der australischen Botschaft in Genf (sehr geeignet siehe TISA Geheimverhandlungen) wurde ein Deal ausgehandelt der so in der Geschichte noch nicht abgeschlossen wurde.

Quasi als Lobbyistenvertreter Griechenlands wird Martin in jeder Angelegenheit zum Nutzen Griechenlands die “müde” Hand heben. Er handelt bei diesen Entscheidungen nach bestem Wissen und Gewissen und will auf jeden Fall den Eindruck vermeiden käuflich zu sein. Dieses Versprechen, immer im Sinne Griechenlands zu stimmen, ist weder gekauft noch durch Geschenke befeuert worden.

Auch in einem weiteren Punkt will die Die PARTEI Griechenland zur Seite stehen. Das krisengeschüttelte Land, im Besitz von 4056 Inseln von denen nur 87 bewirtschaftet werden können, hat große finanzielle Probleme die infrastrukturellen Maßnahmen zu ergreifen die notwendig sind die unbewohnten Inseln nach der EU Norm 3276 zu zertifizieren. Die PARTEI hat sich solidarisch erklärt und will ein Zeichen setzen. Als erster Partei Europas wird der Die PARTEI eine unbewohnte Insel nach eigener Wahl gegen eine symbolische Gebühr von 1€ pro Jahr verpachtet. Die PARTEI verpflichtet sich im Gegenzug, die Zertifizierung nach allen ihr zur Verfügung stehenden Möglichkeiten voran zu treiben. Es werden weder eine Troika noch Institutionen zur Kontrollüberwachung eingesetzt. Der Deal wurde auf Vertrauensbasis mit einem Handschlag besiegelt. Griechenland verzichtet zudem auf ein Kündigungsrecht. Die PARTEI kann jederzeit ohne Angabe von Gründen die Insel wieder verlassen. Über eventuelle Ansprüche auf Reparationszahlungen entscheidet eine Schiedskommission.

Wir freuen uns Griechenland helfen zu können und freuen uns auf unsere Insel. Eine Findungskommission ist schon unterwegs um die beste der 2967 Inseln in Beschlag zu nehmen.

Fürther Minister Christian Schmidt (CSU) will Kükenmord nicht stoppen!

Chickenmafia will weiter schreddern

Keine Gesetzesänderung mit Christian Schmidt (CSU)

Unser allseits geliebter Minister für Ernährung und  Landwirtschaft Christian Schmidt (CSU) aus Fürth kennt keine Gnade, kein Herz und keine Profitminimierung. Der Massenmord an männlichen Küken 45 Millionen pro Jahr (kein Rechenfehler!) durch Schreddern geht weiter. Damit die Chickenmafia weiter blutiges Geld verdienen kann sieht er keinen Bedarf an einer Gesetzesänderung.

Wir gratulierem diesem großartigen Minister zu seiner übermenschlichen Haltung gegen die Hetze fanatischer Tierschützer, paranoider Veganer und linksgerichteter Chaoten.

Schreddern wir weiter! Irgendwann ist Schluss mit falsch verstandener Tierliebe!

Die PARTEI ~ die einzige Partei mit echtem Tierschutz im Namen!

Schreddern Ja! Schreddern Nein!

P.S. ein kleiner Dank an die CSU, welche mit Maut, Deutschsprechzwang in Wohnungen und Kükenmassenmord die Interessen der Landbevölkerung einzig hochhält.

Mückenangriffe machen Abstimmungen auf dem LPT Bayern der Die PARTEI unmöglich

Am 6.6.2015 wird es den ersten und hoffentlich letzten Open Air Landesparteitag der Die PARTEI geben. Eingeladen wurden alle Mitglieder mit Wiesensitz in Bayern. Viele werden kommen doch auch der Feind will dabei sein. Von den wiederkehrenden Dronenüberwachungen, den Wanzen des BND, MAD und der NSA, den unauffälligen Schwarzhutträgern und den Vertretern der investigativen Presse wollen wir nicht schon zum hundertsten Male schreiben. Aber der Frischluftparteitag wird es mit neuen Angreifern zu tun bekommen. Mücken, Zecken und Fuchsbandwürmer haben sich schon organisiert und freuen sich auf die Teilnehmer. Es wird Blut fliessen. Es werden sogenannte Fuchsbots den Mitgliedern implantiert. Es werden sich blutgeile, devote Krabbler an die Knöchel der im Gras Sitzenden festbeissen.

Besonders zu erwähnen ist, dass es Abstimmungsergebnisse, wie damals zu good ol’ Honeckers Zeiten, nicht geben kann. Die dauernden Abwehrschlachten der stimmberechtigten Mitglieder machen jede ordentliche Auszählung der Ja oder Nein Stimmen unmöglich.

Der erste Lobbyist von Johnson  (Autan) hat sich schon angekündigt und will mal schauen was so gehen könnte (incl. Scheckbuch und ein paar Pröbchen). Wir sagen mal Danke Johnson auf eine gute, zukünftige Zusammenarbeit.

Gualeguaychu protestas contra lasplantas papeleras e Gualeguaychu/ protest against the instalation of paper indrustry

Wo kann man sein Pfand für ausgebrannte Funktionäre einlösen?

Jeder Funktionär wurde mal gekauft, eagl ob PET- oder Glasmandatsträger, und benutzt. Aber irgendwann ist der Saft aus. Leere oder Vergorenes stehen immer am Ende einer erfolgreichen Karriere. Doch was tun wenn dieser Fall des Burnouts eintritt? Wo kann der Souverän sein ihm zustehendes Pfand einlösen?

Geld für abgehalfterte Politiker – ein Grundrecht jeder Demokratie!

Pfand Ja! Pfand Nein!

Man munkelt der LPT der Die PARTEI Bayern wird ein Besonderer werden

Gibt es vom CIA gekaufte Kräfte in der Die PARTEI Bayern, die wie damals ein gewisser Pinochet gemeine, treulose, schmierige und machtgeile Typen sind? Kann es sein, dass das PARTEIvolk einen Tyrannenmord (wo kein Tyrann da auch kein Tyrannenmord!) erleben wird? Wirr ist das PARTEIvolk, wirr wird auch der Wiesenparteitag sein! Von blutgierigen Mücken gejagt, von Feuerschnecken angeschleimt, vom Fuchsbandwurm erwartet werden die Mitglieder einen wahrlich historischen Landesparteitag erleben.

Abgestimmt wird mit IS Karten mit kleiner rosa Sprengstoffbinde. Falsch abgestimmt,.. bumm. Da wird nicht lang gefackelt und nicht jahrelang vor Gerichten verhandelt. Ersten Gerüchten zufolge haben diese Kleinpinochisten den Tod der Die PARTEI Bayern auf ihre Wasserpistolen geschrieben. Aber wie gesagt nur ein böses Gerücht.

Nach unseren Beobachtungen und gefühlten Stimmungen werden die konkurrierenden Lager, auf der einen Seite die Traditionalisten auf der anderen die Erneuerer, sich eine lebhafte Diskussion liefern. Wir können nur allen Aktiven raten sich dieses Event nicht entgehen zu lassen. Es wird Realsatire geboten so gut wie sie  nur Die PARTEI bieten kann.

Am Ende werden wir uns alle in den Armen liegen und dem letzten Fass den Garaus machen.

Die PARTEI Bayern wird wie Efeu aus der Lagerfeuerasche wachsen und dem Horst und seinen Speichelleckern den letzten Kampf ansagen.

Nie wieder einen Horst! Nie wieder CSU! Nur noch Die PARTEI!