Frau Kramp-Karrenbauer, ihre Angst ist unbegründet

Sehr geehrte Frau Kramp-Karrenbauer,

ihre Angst vor der Homo-Ehe, auch Ehe für Alle, ist mehr als unbegründet. Ihre Äusserung,  “Es stellt sich die Frage, ob wir grundlegende Definitionen unserer Gesellschaft verändern wollen, und zwar mit womöglich weitreichenden Folgen, etwa eine Heirat unter engen Verwandten oder von mehr als zwei Menschen”, mittlerweile angezeigt wegen Volksverhetzung, ist so nicht haltbar. Andere Länder sind da schon weiter und haben nur positive Erfahrungen mit der Ehe unter Verwandten gemacht. Zum Beispiel Alabama (USA): “Eine Inzesthochzeit ist erlaubt.” Oder der Vielehe, welche in vielen Ländern erfolgreich praktiziert wird. Und im Sudan wurde ein Mann dazu verurteilt die Ehe mit einer Gans (tierisch nicht menschlich) einzugehen.

Alle dieser Länder existieren immer noch, sind nicht in Sodom und Gomorrha verfallen und zeigen uns, dass wir vor Ehen jedwelcher Couleur keine Angst zu haben brauchen.

Frau Kramp-Karrenbauer, öffnen sie ihr christlichen Herz, erinnern sie sich an unsere gemeinsamen Vorfahren Adam und Eva und nehmen sie ihre Äusserung mit einer Entschuldigung zurück.

Wir würden dann von einer Anzeige absehen und sie könnten sich wieder um das wichtige Bundesland Saarland kümmern.

Mit freundlichen Grüssen

Ihre Die PARTEI Fürth

Anhang: wenn Sie sich, lieber LeserIn, an Frau Kramp-Karrenbauer persönlich wenden wollen, hier ihre Kontaktdaten (Quelle: www.bundesrat.de):

Am Ludwigsplatz 14

66117 Saarbrücken

Tel:  0681 501-00 Fax:  0681 501-1159

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt am von .

Über Kommissär für dadaistisches, Propaganda und Abwasser

Auf dem Gründungsparteitag der Die PARTEI Fürth wurde ich, mit überwältigender Mehrheit der Gründungsmitglieder, zum Kommissär für Dadaistisches, Propaganda und Abwasser gewählt (Kurzform: DPA). Es ist mir eine Ehre und erfüllt mich mit Stolz, dass man mir von der sehr guten Partei Die PARTEI, soviel Vertrauen entgegenbringt.
Ich verspreche der Konformität, dem Panzerparkplatz im Stadtpark, der Verlegung des Panama Kanals incl. der Papers durch die Fürther Altstadt, dem nervenden Storchengeklapper, der Schwalbenpest und vielen anderen Dingen die gerne unter den Rathausturm gekehrt werden den quijotischen Kampf zu erklären. Wer Wind sät wird Sturm ernten.
Sollten Sie Sorgen haben, Ihnen der Ihnen zugesicherte Lobbyist nicht erschienen sein, die VGN Ihnen das Biertrinken verboten hat oder, oder, oder,…. wenden Sie sich vertrauensvoll an mich oder Die PARTEI Fürth,…. wir haben viele Ohren für Ihre Anliegen und werden uns mit all der uns zur Verfügung stehenden Macht um diese, bei einem gutem fränkischen Bier, kümmern. Die Weiterleitung Ihrer Meldungen werden wir, für Sie natürlich kostenfrei, sofort an die interessierten Stellen (NSA; BND; das Kanzler; etc.) organisieren. Sie sehen, wir stehen auf dem Boden der jetzigen freiheitlichen, demokratischen Unordnung. Mehr Partei als bei uns geht nicht!
100% Lobbyistenfrei & Wahlversprechen sind das Plakat nicht wert auf dem sie gedruckt wurden.
Auf ein neues Fürth! Ohne Spassparteien! Ohne 2. Bundesliga!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.