Der LV Bayern löst mal eben den KV Fürth auf und der weiß von nichts

Sachen gibts die kann man nicht erfinden. So geschehen und nachzulesen auf der Webseite des LV Bayerns der Die PARTEI Fürth.

So zufällig erfuhren die aktiven Mitglieder des KVs, dass man ihren Kreisverband aufgelöst habe. Dieses kann eigentlich nur der KV selber tun per Mitgliederentschluss oder eine höhere Instanz (Landesverband oder Bundesverband). Nun ist uns nicht bekannt, dass wir uns aufgelöst hätten. Auch einen Beschluss bezüglich unserer Nichtgewünschtheit ist uns weder postalisch noch irgendwie anders zugestellt worden.

Wir unterstellen mal, dass das Dissen gegen uns nun einen Höhepunkt der Arroganz und Machtgeilheit erreicht hat welchem wir nur mit einem Lächeln begegnen können. Unsere Vorhersage, dass sich mit alten Zöpfen keine neue Frisur entwickeln lässt, bestätigt sich auf das perfideste. Mit allen Mitteln der Lügenwebseitenpresse versucht man uns ein Byte zu stellen.

Und wie schon so oft und regelmässig können wir nur konstatieren: Wir lachen nur über eure Versuche den besten aller KVs auf diese Art und Weise mundtot machen zu wollen.

Wann ruft der 2/3 Vorstand plus irgendwelcher Steigbügelhalter endlich das Bundesschiedsgericht an? Wann werden wir öffentlich gesteinigt und gevierteilt? Wann halten die Inquisitoren endlich ihre abgefeimten Reden? Wann ist endlich schluss mit lustig?

Als Beweis der unsäglichen, autokratischen Bemühungen den KV Fürth ins Reich der Geschichte zu befördern hier ein Screenshot vom 8.12.2015 um 23 Uhr.

Die Partei Fürth aufgelöst

Am 17.12.2015 werden wir unsere ordentliche Mitgliederversammlung abhalten, als erster “aufgelöster” KV in der PARTEIengeschichte weltweit. Quasi ein Zombiekreisverband, ein untoter sozusagen.

P.S: Anregung an den LV Bayern: Wenn ihr schon KVs und OVs von eurer Liste streichen wollt schaut doch mal bei den Kollegen aus Nürnberg nach, die hängen irgendwie in einem Wurmloch oder haben sich gar aufgelöst. Wer weiß das schon so genau?

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Bayern und der Vorort, Franken abgelegt am von .

Über Kommissär für dadaistisches, Propaganda und Abwasser

Auf dem Gründungsparteitag der Die PARTEI Fürth wurde ich, mit überwältigender Mehrheit der Gründungsmitglieder, zum Kommissär für Dadaistisches, Propaganda und Abwasser gewählt (Kurzform: DPA). Es ist mir eine Ehre und erfüllt mich mit Stolz, dass man mir von der sehr guten Partei Die PARTEI, soviel Vertrauen entgegenbringt. Ich verspreche der Konformität, dem Panzerparkplatz im Stadtpark, der Verlegung des Panama Kanals incl. der Papers durch die Fürther Altstadt, dem nervenden Storchengeklapper, der Schwalbenpest und vielen anderen Dingen die gerne unter den Rathausturm gekehrt werden den quijotischen Kampf zu erklären. Wer Wind sät wird Sturm ernten. Sollten Sie Sorgen haben, Ihnen der Ihnen zugesicherte Lobbyist nicht erschienen sein, die VGN Ihnen das Biertrinken verboten hat oder, oder, oder,.... wenden Sie sich vertrauensvoll an mich oder Die PARTEI Fürth,.... wir haben viele Ohren für Ihre Anliegen und werden uns mit all der uns zur Verfügung stehenden Macht um diese, bei einem gutem fränkischen Bier, kümmern. Die Weiterleitung Ihrer Meldungen werden wir, für Sie natürlich kostenfrei, sofort an die interessierten Stellen (NSA; BND; das Kanzler; etc.) organisieren. Sie sehen, wir stehen auf dem Boden der jetzigen freiheitlichen, demokratischen Unordnung. Mehr Partei als bei uns geht nicht! 100% Lobbyistenfrei & Wahlversprechen sind das Plakat nicht wert auf dem sie gedruckt wurden. Auf ein neues Fürth! Ohne Spassparteien! Ohne 2. Bundesliga!

9 Gedanken zu „Der LV Bayern löst mal eben den KV Fürth auf und der weiß von nichts

  1. Gerd Bruckner

    Oha. Ja soeben erhalte ich von dem Kassier Thomas Z. eine mail, in der wir im Landesvorstand offiziell darüber informiert wurden, dass Fürth NICHT tot bzw. aufgelöst ist, demenz oder einfach nur durch einen grippalen Effekt darniederliegt. Ich habe heute am 11.12. Fürth wiederbelebt – zuindest per Link auf der Webseite des Landesverband Bayern. Thomas sollte hierzu auch informiert werden, aber siehe da, die mail geht nicht durch. Liegt es daran, dass der KV Fürth doch etwas schwächelt und der mailserver nicht funktioniert? Gern geschehen und gute Besserung.

    Antworten
  2. Gerd Bruckner

    glatt vergessen: Meine mail ging ja nicht durch. Deshalb hier zum nachlesen:

    Lieber Thomas,

    es entzieht sich meiner Kenntnis, warum der KV Fürth als aufgelöst im PARTEI Web publiziert wurde. Ich habe aber gerne den Hinweis entgegengenommen und den KV Fürth wieder zum Leben erweckt. Zumindest auf dem Die PARTEI Web des LV Bayern.

    In Bayern habe mehrere Personen Zugriff auf das Web, was auch impliziert, dass Dinge gelöscht, umgeschrieben oder einfach auch verdreht werden können, einschl. Rechtschreib- und Kommatafehler. Ich bitte um Nachsicht für die Person, die euch als tot erklärte.

    In diesem Sinne eine frohe Adventszeit.
    Gerd

    Antworten
    1. Kommissär für dadaistisches, Propaganda und Abwasser Beitragsautor

      Hallo Gerd,
      aus deinen Zeilen entnehme ich, dass wir auf jeden Fall nicht von dem Landesvorstand Bayern der Die PARTEI oder einem seiner Organe aufgelöst wurden. Jetzt bleibt eigentlich nur noch der Bundesvorstand oder ein(e) Unwissende(r) der uns und unserer Bewegung schaden wollte übrig. Wir tippen auf erstere Möglichkeit, die zweite scheint uns zu weit hergeholt.
      Oder es war ein Versehen. Wir haben in Erinnerung, dass ein Vorstandsmitglied sich mal über die tausenden OVs und KVs hermachen wollte und die “inaktiven” löschen wollte. Dabei könnte er versehentlich in der Zeile verrutscht sein.
      Nun ist ja alles wieder gut und der neue Vorsitzende wird sich bald bei euch vorstellen.

      Liebe gesunde Grüße aus Fürth

      der Kommissär

      P.S. wie weit ist eigentlich der Stoiber mit seiner Magnetschwebebahn von Fürth nach München?

      Antworten
    2. Thomas Ziegler

      Lieber Gerd,
      selbstverständlich war das ein Versehen eines Zugriffsberechtigten auf der Landesverbandseite, etwas anderes hat keiner von uns Vermutet. Daher bedanken wir uns für die Berichtigung. Allerdings bin ich Schlimmstenfalls “nur” Interims 1. Vorsitzender der Die PARTEI Fürth. Da ich (und sonst keiner von uns) in Kenntnis gesetzt wurde, dass die 2. Vorsitzende ihr Amt niederlegte. Da ich leider den 1. Vorsitzenden unter keiner Kommunikationsmöglichkeit erreiche, weiß ich nicht ob er ebenfalls sein Amt niederlegte oder nicht. Wenn ich die Textaufgabe richtig Auflöse komme ich zu folgendem Ergebnis. Da auf der Partei Bayern Seite der KV Fürth als Aufgelöst galt, ist es meiner Rechnung nach logisch, wenn auch der 1. Vorsitzende sein Amt niederlegte ohne uns Bescheid zu geben. Was einen Teil des 1/3 Vorstands des LV veranlasste den KV Fürth als (aufgelöst) zu kennzeichnen.
      Aber…ist wurscht…da wir am 17.12.2015 eine Mitgliedsversammlung einberufen wird sowiso neu gewählt. Was sich ein bisschen Merkwürdig darstellt ist die Tatsache das wir vom LV Bayern die eMail Adressen unserer Mitglieder Aufgrund von angeblichen Datenschutz nicht bekommen. Was eigentlich auch egal ist, da ich ja von 90% der Mitglieder die eMail Adresse habe. Interessant dabei ist die Tatsache, dass das Gesetz zum Datenschutz ausdrücklich den offenen Versand der eMail Adressen erlaubt. Kann man hier (http://www.gesetze-im-internet.de/bdsg_1990/__28.html) nachlesen. Aber wie ich ja schon lernen durfte sind die Vorstände in Bayern nicht so Gesetzestext sicher. Aber ich helfe ja gern.
      meine eMail Adresse lautet im übrigen: (th.ziegler(ät)die-partei-fuerth.de) Könnte man noch als Verlinkung auf die Bayern Seite stellen.
      Danke für deine Bemühungen.
      Thomas

      PS: Komma und Dingsfehler sind durchaus auch bei mir zu finden.

      Antworten
        1. Thomas Ziegler

          Hallo Hans Kanns,
          so wie es den Anschein hat, hast du weder die Datenschutzerklärung der Die Partei gelesen noch den Link, den ich im Post an den Gerd geschrieben habe, geklickt. Das ist schade. Denn wenn du die ersten 4 Zeilen der Datenschutzerklärung der Die PARTEI liest, dann siehst du folgendes:
          Zitat:
          “1.) Aufgrund von § 5 BDSG ist mir (Anm. des Kommentators: Das bin u. a. ich) untersagt, personenbezogene Daten, die mir aufgrund meiner haupt-, neben- oder ehrenamtlichen Tätigkeit für Die PARTEI bekannt werden, unbefugt zu erheben, zu verarbeiten oder zu nutzen. Dies gilt sowohl für die Tätigkeit innerhalb als auch außerhalb der PARTEI. Die Pflicht zur Wahrung des Datengeheimnisses bleibt auch im Falle einer Beendigung der Tätigkeit bestehen.” Zitat Ende.

          Das bedeutet Sinngemäß, dass ich als gewählter Vorstand der Die Partei Fürth, Daten die ich von meinen Mitgliedern erhoben habe, in diesem Fall die eMail Adressen, nicht an Dritte weitergeben darf, außer sie stimmen zu oder meine mir aufgetragene Tätigkeit Endet. (Was in diesem Fall keine Rolle spielt da ich sie ja nicht an dritte weitergebe und ich “noch” im Amt bin).

          Weiter heißt es dort, Zitat:
          “1.a) Die mir aufgrund meiner haupt-, neben- oder ehrenamtlichen Tätigkeit für Die PARTEI bekannt gewordenen personenbezogenen Daten werde ich nur gemäß von der PARTEI aufgestellten Richtlinien oder nach schriftlicher Genehmigung des Bundesvorstandes und im Rahmen gesetzlicher Vorschriften an andere PARTEI-Mitglieder weitergeben. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht” Zitat Ende.

          Wiederum Sinngemäß bedeutet das: Das ich innerhalb meiner Tätigkeit als Vorstand diese Daten nur zum Zwecke der mir auferlegten Aufgaben (z.B. Mitgliederversammlung einberufen) verwenden darf. Was sicher im Sinne der Partei und auch des Bundesvorstandes ist.

          Wie ich auch in dem vorhergehenden Kommentar noch hinzufügte, dass der §28 des Bundesdatenschutz Gesetzes sogar noch herausstellt, dass man zum Zwecke der organisatorischen Aufgaben die ein Verein oder Verband hat, die eMail Adressen sogar öffentlich sichtbar verschicken darf. OK, ich geb zu, dieses Gesetz ist Schwachsinn in Verbindung der DaSV. Das kam so zu Stande, weil die meisten Menschen nicht zwischen cc und Bcc in der eMail Empfängerzeile Unterscheiden können was es damit auf sich hat. Seis drum.
          Das könnten wir jetzt immer so weiter machen. Was aber nicht Zielführend ist da es Aufgrund meiner Anfrage auf die gewünschten eMail Adressen keine Rolle mehr spielt da die Mitgliedsversammlung schon einberufen ist und ich einen überwiegenden Teil der eMail Adressen habe.

          Weist du lieber Hans Kanns, es wäre wirklich schön gewesen und ganz einfach für dich, mir die eMail Adressen zu schicken. Ein oder zwei Klicks später hätte ich sie gehabt. Du hättest die mir sogar per PgP schicken oder von mir aus in einer Word Datei mit Passwort zukommen lassen können.

          Wenn es denn soo wichtig wäre sich hinter Paragraphen zu verstecken hätte ich zumindest eine Frage von dir “Hey Thomi, hast du PgP oder sowas?” dann wäre das ja noch OK gewesen. Haste nicht, schade. Ich verstehe ehrlich den Aufriss nicht. Daher noch einmal ein offizieller Versuch von mir.
          Kannst du mir bitte die eMail Adressen der Mitglieder im Kreisverband Fürth schicken? Wär echt nice.

          Th. Ziegler
          Kassier

          Antworten
          1. Hans

            Das kann ich ich nicht, aber was ist so schwer an folgendem zu verstehen?

            Für die Arbeit in der PARTEI können die Vorstände der Gliederungen eine beschränkte Einsicht in die Mitgliederkartei erhalten. Hierzu ist es erforderlich, dass dem Bundesverband eine Verpflichtungserklärung zum Datenschutz (PDF) des Vorsitzenden, des stellvertretenden Vorsitzenden und des Schatzmeisters der Gliederung sowie Ergebnisprotokolle aller Mitgliederversammlungen (die zur Besetzung des aktuellen Vorstandes beigetragen haben) vorliegen.

  3. Thomi

    Hallo Hans,
    wer ist denn auf diesen Text gekommen? Die “Vorstände der Gliederungen”? Ob da jemand dabei einfach ein bisschen Macht ausüben möchte? Nein, Doch, Ohh……
    Wenns die Bayern genau mit den Gesetzten und deren Auslegung nehmen , dann betrifft es immer die anderen. Es wäre so einfach gewesen die drei (wenn es sie denn überhaupt gibt und die eMail Adressen derer denn noch stimmen) Adressen der Altmitglieder mal rüber zu schieben. Irgendwie Typisch für Bayern…
    Ich habs versucht, mehr kann und vor allem will ich nicht.
    Th. Ziegler
    Kassier.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.