Offener Brief an Frau Merkel

Frau Merkel,

da lassen Sie sich vom Türken übers Knie legen, nur weil der einen guten Türsteher abgibt (vgl. Disco) und lassen den Antrag auf Strafverfolgung gegen Jan Böhmermann seines Schmähgedichts wegen zu. Eigentlich wollten wir die Diskussion was Satire nun darf und was nicht nie führen, aber Sie zwingen uns dazu einzusteigen obwohl diese ”Frage” (und die dazugehörige Antwort) für uns schon immer klar auf der Hand lag.

Leider ist es offenbar so, dass Satire alles dürfen sollte, es aber nunmal nicht darf, und da hangelt der Hund an der Hutschnur: Wieso darf man den Ali aus der Dönerbude ungestraft schmähen und den Türkischen König nicht? Wieso darf der einen Strafantrag stellen und nicht die unzähligen Ziegen die ihm zum Opfer gefallen sind?

Müssen wir jetzt mit Strafanzeigen rechnen falls wir Sie als uckermärkischen Ochsenfrosch mit Moralverdrehungssyndrom bezeichnen? Oder als Pilzfrisutragende Zonenpfaffentochter ohne Rückgrat? Wenn wir in einen offenen Brief schreiben, dass Sie bisher noch nie in irgendeiner Form politisch Stellung bezogen haben außer in der Flüchtlingsfrage (in der Sie jetzt ja mit dem Ziegenwemser gemeinsame Sache machen)? Wenn wir Sie fragen, ob Sie sich überhaupt für Politik interessieren oder einfach nur gern Kanzlerin sind?

Sie lassen den Antrag auf Strafverfolgung durchgehen ”weil [Sie] auf die Stärke des Rechtsstaates vertrauen”. Ist das ein Scherz? Eigentlich kennen wir uns mit Scherzen einigermaßen aus, aber hier brauchen wir zweifelsfrei Hilfestellung. Liegt es vielleicht einfach daran dass man ihnen in der Zone ihr Rückenmark rausgebohrt hat? Alle Sympathie (mittelviel) die Sie in Sachen Flüchtlingskrise bei uns gewonnen haben – sie ist verpufft, genau wie ihre Ideale, wofern Sie jemals welche hatten und nicht immer das Fähnchen im Wind waren als das wir Sie kennen.

Sollte Jan Böhmermann wirklich ihretwegen in den Bau gehen, wir versprechen Ihnen eine Menge Unannehmlichkeiten – natürlich im legalen Rahmen. Schön wird das trotzdem nicht.

Hut ab vor so viel Bücklingsgehabe, das muss man sich in Ihrer Position erstmal trauen.

Nous sommes Charlie Hebdo. Nous sommes Extra 3. Nous sommes Böhmi. Nous sommes Die PARTEI.

 

PS: Wir fanden Sie schon doof bevor es cool war Sie doof zu finden.

 

4 Gedanken zu „Offener Brief an Frau Merkel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.