Archiv für den Monat: April 2016

5.5.0000 n.S. eine neue Zeitrechnung beginnt

Plakat Partei Vorsitzender9

Vor zwei Jahren waren wir ein kleiner Haufen der landesweit die Speerspitze der Bewegung darstellte. Vor einem Jahr schlossen sich erste internationale Brigaden unserem Partisanenkampf an. Jetzt sind wir groß genug die Revolution auszurufen.

Wir werden Bayern wieder nach vorne bringen. Franken und Altbayern legen ihre Bierkrüge nieder. Wir sind eines Watzmanns Kinder. Wir sind die Besten.

Wir werden den letzten Zug anch Ingolstadt nehmen. Am 5.5.0000 n.S. treffen wir um 12 Uhren ein, bestellen ein Bier und legen los. Bundesvorstand und Titanic-Lohnabhängige werden begeistert sein von unserer Choreografie.

P.S. Das Plakat stammt aus der Zeit der Ursprünge der Bewegung,……..

 

Wenn Satire nach hinten losgeht oder wirklich funktioniert

"Keine Minarette in Bayern" der Suchbegriff der AfD´ler zu uns führt

“Keine Minarette in Bayern” der Suchbegriff der AfD´ler zu uns führt

Manchmal erschrecken wir über uns selber. Da macht man ein Plakat gegen Minarette in Bayern. Nimmt die größte als Beispiel, macht ein kleines, feines Plakat und wird von einem Tag auf den anderen von der AfD Hetzmaschinerie nach vorne gespült.

Wir sagen brav Danke und hoffen den besorgten Bürgern mit ihren echten Ängsten wenigstens ein wenig die Kropfaugen geöffnet zu haben.

Und wie schon mehrmals erwähnt: Für Menschen mit Stimmen im Kopf haben wir gute Ärzte! Und auch beste Kliniken.

Offener Brief an Frau Merkel

Frau Merkel,

da lassen Sie sich vom Türken übers Knie legen, nur weil der einen guten Türsteher abgibt (vgl. Disco) und lassen den Antrag auf Strafverfolgung gegen Jan Böhmermann seines Schmähgedichts wegen zu. Eigentlich wollten wir die Diskussion was Satire nun darf und was nicht nie führen, aber Sie zwingen uns dazu einzusteigen obwohl diese ”Frage” (und die dazugehörige Antwort) für uns schon immer klar auf der Hand lag.

Leider ist es offenbar so, dass Satire alles dürfen sollte, es aber nunmal nicht darf, und da hangelt der Hund an der Hutschnur: Wieso darf man den Ali aus der Dönerbude ungestraft schmähen und den Türkischen König nicht? Wieso darf der einen Strafantrag stellen und nicht die unzähligen Ziegen die ihm zum Opfer gefallen sind?

Müssen wir jetzt mit Strafanzeigen rechnen falls wir Sie als uckermärkischen Ochsenfrosch mit Moralverdrehungssyndrom bezeichnen? Oder als Pilzfrisutragende Zonenpfaffentochter ohne Rückgrat? Wenn wir in einen offenen Brief schreiben, dass Sie bisher noch nie in irgendeiner Form politisch Stellung bezogen haben außer in der Flüchtlingsfrage (in der Sie jetzt ja mit dem Ziegenwemser gemeinsame Sache machen)? Wenn wir Sie fragen, ob Sie sich überhaupt für Politik interessieren oder einfach nur gern Kanzlerin sind?

Sie lassen den Antrag auf Strafverfolgung durchgehen ”weil [Sie] auf die Stärke des Rechtsstaates vertrauen”. Ist das ein Scherz? Eigentlich kennen wir uns mit Scherzen einigermaßen aus, aber hier brauchen wir zweifelsfrei Hilfestellung. Liegt es vielleicht einfach daran dass man ihnen in der Zone ihr Rückenmark rausgebohrt hat? Alle Sympathie (mittelviel) die Sie in Sachen Flüchtlingskrise bei uns gewonnen haben – sie ist verpufft, genau wie ihre Ideale, wofern Sie jemals welche hatten und nicht immer das Fähnchen im Wind waren als das wir Sie kennen.

Sollte Jan Böhmermann wirklich ihretwegen in den Bau gehen, wir versprechen Ihnen eine Menge Unannehmlichkeiten – natürlich im legalen Rahmen. Schön wird das trotzdem nicht.

Hut ab vor so viel Bücklingsgehabe, das muss man sich in Ihrer Position erstmal trauen.

Nous sommes Charlie Hebdo. Nous sommes Extra 3. Nous sommes Böhmi. Nous sommes Die PARTEI.

 

PS: Wir fanden Sie schon doof bevor es cool war Sie doof zu finden.

 

Lindner begibt sich im braunen Sumpf auf Stimmenfang

”Nicht jeder Kriegsflüchtling, der zu uns kommt kann hier Asyl bekommen” verrät er in unnachahmlich gelb-rechter Neoliberalistenscheißmanier dem Satiremagazin ”SuperIllu”. Dass der Osten für die Kasperl mehr als eine nur eine Himmelsrichtung ist prangt nicht nur auf ihrer Startseite im Internet sondern spiegelt sich auch in dem Reiter ”Erotik” (ganz rechts/haben wir selbstverständlich nicht angeklickt) wider.
Zurück zum Lindner: da denkt er keine Sekunde darüber nach, die Welle der Solidaritäts- und Mitleidsbekundungen über den dahingeschiedenen Kollegen Westerwelle (wir riefen nach) zu surfen, nein, kaum ist das Loch zugeschaufelt, schon kommt der wieder mit – für quietschgelbe Spaßparteien typischem – hanebüchenem Stuss um die Ecke und wird dafür natürlich wieder von etablierten Volksparteien (vgl. Die PARTEI) in der Luft zerrissen.

Mensch Christian! Das kann man doch geschickter formulieren! ”Nicht jeder kann auf Dauer bleiben” schiebst du dann gewohnt wortblumig hinterher, aber sag mal: wird dann auch der Bystron, der ja nicht nur aus dem Ostblock nach Deutschland, sondern auch von der FDP zur AfD geflüchtet ist wieder abgeschoben?

Ja zu Konsequenz! Nein zu Konsequenz!

Eine gute Tictactour kann was Feines sein

Plakat Partei Diktatur TicTac Tour Poster

Schluss mit der Politikerbagage, welche nur an ihre panamesischen Briefkästen denken. Schluss mit beleidigten Staatspräsidenten, welche brave Künstler vor den Kadi zu ziehen versuchen. Schluss mit bayrischen Möchtegernkinis, welche nur an ihre Apanage denken oder davon träumen.

Wir fordern eine echte, saubere, ohne Wenn und Aber, einfach nur geile Tictactour.

Ein wirres Volk, eine Stimme, einen der führt. Komplizierte Wahlsysteme (z.B. panaschieren, Überhangmandate) einfach abschaffen. Mit einer guten Tictactour kann das gelingen.