Shame on you Philippe Brenninkmeijer!

Am 13. Mai diesen Jahres haben zwei Fürther einen Tiefschlag durch Sie erlitten. In der törichten Absicht unbescholtenen Partei-Mitgliedern ihr hart verdientes Geld aus der Tasche zu ziehen verkauft die Fürther Niederlassung Ihres Labels “C&A” nicht mehr den schneidigen grauen 49€ Anzug, welcher als Parteianzug bewehrt ist, sondern – in der Farbe grau – nur noch 4-teilige Säcke für 79€.

79€ !! Ihnen ist hoffentlich bewusst, dass das etwa 677 Ostmark entspricht!

Ein durchschnittlicher Arbeiter in der DDR verdiente nur etwa 800 Mark, zieht man davon mal Ihre 677 ab bleibt nicht mehr viel, um seinen Lebensunterhalt zu bestreiten. In der Partei haben wir nur durchschnittliche Arbeiter! Sie nutzen schamlos Ihr Monopol was graue C&A-Anzüge angeht aus, da Sie wissen, dass redliche Partei-Mitglieder, wie wir sie hier in Fürth zuhauf haben, den Anzug trotzdem kaufen. Im Umkehrschluss bedeutet das, dass sie uns aushungern wollen, was Ihnen aber im 1.Punkt des 54. Artikels des Zusatzprotokolls vom 8. Juni 1977 zu den Genfer Abkommen verboten wird.

Nun werden Sie sicher beschwichtigend darauf hinweisen wollen, dass man ja 2 Teile mehr bekommt für seine 30€ und dass das gar nichts mit der Flüchtlingskonvention zu tun hat. Dazu sage ich nur eines: Diese Weste ist schlecht. Sehr schlecht. Also so richtig schlecht. Wer auch immer sich diesen Schnitt überlegt hat sollte gefeuert werden. Mindestens. Und zu der zusätzlichen Hose… Wer trägt denn bitte zwei Hosen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.