Archiv für den Monat: August 2016

Tierschutz im Namen der Die PARTEI war vielleicht nicht richtig durchdacht

Die Die PARTEI, Partei für Arbeit Rechtsstaat Tierschutz Elitenförderung und basisdemokratische Initiative, hatte nicht lange nach einem Namen suchen müssen. Doch jetzt, zehn Jahre später, muss man erkennen, dass Tierschutz uns mehr Arbeit macht als viele andere Wörter mit “T”.

Plakat Partei Tierschutz PETA Tiere Katze Poster

Bier der Die PARTEI auf Namenssuche

Wie wir gerade einem unserer PARTEImitglieder [unter Folter] entlocken konnten, hat dieser verwandschaftliche Beziehungen zu einer Brauerei, einer Bierbrauerei.

Nicht lange überlegen mussten wir. Ein Bier muss her. Ein Bier der Die PARTEI. Vertrieb und Preis spielen bei diesem Must Have keine Rolle. Einzig der Name, das Branding, bereitet Kopfschmerzen.

Erste Vorschläge gingen von der Twittergemeinde ein. Es wird nicht einfach. Doch  der Brainstorm ist noch nicht beendet. Schlagt vor, lasst eure Synapsen kreisen und postet eure Biernamen im Kommentarbereich.

Der Branding sollte in Sätzen wie: Herr Ober, ein [Name], bitte! oder Einen Träger [Name], bitte! oder Was koste [Name]? sehr gut klingen.

 

Hier die ersten Vorschläge:

Freibier, Hopfnung, [Die] Plörre, Karl-Friedrich [nicht Arsch & Friedrich], Die BIER, Leitkultur, Leitkultur light [alkoholfrei], BARTEI-Bier, BARDEI-Bier [fränkisch], Volkstrunk [AfD geklaut], Das PLOERRE, PARTEI Hopfenwasser, Gröl-Öl, Gesöff, Schäumendes Gerstengetränk, Wutbier., Zwei Bier……

Wanderstammtisch der Die PARTEI Bayern in Fürth mit Redenwettbewerb

Transparent Bier 200x100

Was ist ein Redenwettbewerb?

Ganz einfach. Du stellst dich ans Mikrofon und hast zwei Minuten den Anwesenden deine Sicht der Welt zu erklären. Egal ob du über Hamster, Heimat, Fürth, Facebook, Merkel oder Gabriel, AfD, Bier, Die PARTEI, Fussball oder gutes Hanf reden möchtest, jedes Thema ist ein gutes Thema.

Anschliessend bewertet eine hochqualifizierte Jury deinen Beitrag und vergibt Punkte von 0 bis 10. Wer punktemässig am Besten abschneidet bekommt einen Preis.

Bewertet werden: Hörerzwischenrufe [quantitativ], Wortschatz [qualitativ] und Satirefaktor [lachtiv].

Am 3.9.16 werden wir zuerst die Demo machen durch Fürth, dann Bier bestellen in unserer Haus und Hof Kneipe und dann den extrageilen Reden unserer Mitglieder und Gästen lauschen.

Treffpunkt um 12 Uhr am Hbf Fürth. Ihr seid nicht alleine, wir werden viele sein.

Weitere Aktivitäten werden heute auf dem Stammtisch der Die PARTEI Fürth beschlossen [20 Uhren im Keimling]. Komm zu diesem und werde ein Held.

Große Demo der Die PARTEI am 03.09. in Fürth!

Bier ist unsere Religion. Kronkorken sind unsere Burka. Der Wanderstammtisch der PARTEI Bayern ist die perfekte Gelegenheit in Fürth ein bisschen Furore zu machen, also treffen wir uns am 03.09.2016 um 12:00 Uhr am Fürther Hauptbahnhof.

Von da aus strömen wir aus in die pulsierende City, sammeln Unterschriften, verkaufen unseren geilen Merch und tun dies und das kund. Jetzt ist es an euch Mietdemonstranten, das ganze zur größten, besten und besoffensten Demo zu machen, die die sicherste Großstadt je durchquert hat!

Wir haben zwei Fahnen (eine aus Textil, eine vom Bier), wir haben ein Transparent, wir haben gute Laune, wir haben ein Megaphon und eine schöne Kneipe als Endstation in welcher Bier und Nahrung ihres Verzehrs harren. Welch Syntax.

Kommt zahlreich, wir lieben euch!

PS: Laufroute der Demo muss noch von diversen, besonders wichtigen Ämtern abgesegnet werden und wird danach veröffentlicht.

PPS: Kneipenplätze sind begrenzt, PARTEIMitglieder haben Vorrecht.

PPPS: Der Redenwettbewerb darf auch von Nichtmitgliedern bestritten werden.

Unser Vorsitzender ein Schuhfetischist?

Wir haben es nicht glauben wollen. Kaum ist unser sehr guter Vorsitzender wiedergewählt und auch noch als Direktkandidat zur Bundestagwahl 2017 gesetzt macht uns die Google Bildersuche [Suchbegriff “Die PARTEI Kalb”] einen Strich durch die Rechnung. Welche Kräfte sind hier am Werk die unseren Vorsitzenden in die Nähe von Schuhfetischisten rücken?

Wir als KV Fürth, Wahlkreis 243, stellen uns hinter unser Kalb für Berlin und Fürth und werden im Wiederholungsfalle Rechtsbeistand einholen. So nicht! So nicht liebes Internet!

Die Partei Kalb

Bürofehler, auch wir sind nicht vollkommen

Natürlich haben auch wir ein Papier [geduldig] beschrieben zum Thema “Türkei”. Warum, wieso wir dieses nicht weitergereicht haben ist uns ein Rätsel und wird nicht wieder vorkommen. Darum und aus Gründen des politischen Anstands veröffentlichen wir nun hier das geheime Papier und erwarten keinen Widerspruch.

Text zur Lage in der Türkei:

Verfasser der Kommissär für Abwasser

Überschrift: Die Türkei unterstützt Ziegenzüchter

Nach allgemein zugänglichen Informationen unterstützt die Türkei unter Erdogan seit Jahren Ziegenzüchter mit Waffen und Geld. Auch die Zentrale der Ziegenzüchter hat ihren Sitz nach Istanbul verlegt. Jegliche anderen Verbände wie z.B. die Vereinigung der Schafswollekuschler, die internationalen Brigaden der Schweinehirten oder auch die muslimischen Muselhörnchen werden von der Türkei auf verschiedensten Ebenen verfolgt. Nur die Eselpenetrantoren des krimtatarischen Führers V.Putin geniessen im Moment einen gewissen Schutz, welcher aber, nach übereinstimmender Meinung der Die PARTEI, jederzeit wieder zurück genommen werden kann.

Die Unterstützung, welche zum Ziel hat die Vorzuchtstellung im Gebiet der Großtürkei zu festigen scheut nicht davor zurück einen blutigen Ethnozid an Schafen und Hühnern  zu entfachen. In Sachen Meinungsfreiheit ist alles gesagt. Zu Erwähnen wäre noch, dass die Zentrale Aktionsplattform der Ziegenschützer á la PETA verboten wurde und deren Mitglieder sich nun in den Ställen der Türkei wiederfinden. Auch das Vorgehen gegen die Gülle Bewegung zeigt, dass Religioten in der Türkei keinen besonderen Schutz mehr zu erwarten haben.

Unsere Empfehlung ist, dass wir Ziegenzüchtern keine Visa mehr ausstellen und Ziegen uneingeschränktes Asyl [sexuelles Selbstbestimmungrecht] gewähren.

P.S. unser Außenminister der Die PARTEI ist informiert und unser Koreabeauftragter Martin Sonneborn, MdEP fraktionslos, wird Kim Jong-un konsultieren.