Repräsentative Umfrage unter 1519 Bürgern ergab, die Die PARTEI wird nicht sterben, das Ding geht nach hinten los!

Im Internet geht ein Schrei des Entsetzens durch die Social Media Timelines. Mit fadenscheinigen Argumenten, achronologisch ein Gesetz anwendend, welches in die Vergangenheit greifen soll und eine Strafzahlung, welche in keinem Zusammenhang zur liquiden Situation des Beklagten steht, will die Bundestagsverwaltung Martin Sonneborn und seine Partei von den Wahllisten zur Bundestagswahl 2017 verschwinden lassen.

Wir haben ein renommiertes Institut beauftragt die Wähler zu befragen, ob sie bereit wären der Die PARTEI im Falle des Falles mit einer halben Millionenspende unter die Wahlzettel zu greifen. Das Ergebnis überrascht nicht nur uns. Wie heraus kam muss wohl die CDU mehrere Spenden von an der Umfrage Beteiligten entgegen genommen haben ohne sie den Statuten gemäß zu veröffentlichen.

Auf dem Screenshot [Beweisscreenshot falls die Bundestagsverwaltung unseren Account auf Twitter schliessen läßt] kann man ablesen, dass die CDU 395 Halbmillionenspenden erhalten hat.

Wir haben der Buntagsverwaltung unseren Beweis zukommen lassen und erwarten Strafzahlung in Milliardenhöhe für die CDU.

Die Bürger die mit “keine Frage, na klar” geantwortet haben werden die Tage von uns angeschrieben um ihr Versprechen einzulösen [immerhin 258 Halbmillionenspenden], welche wir nach Kontoeingang [wir bevorzugen unser Panamakonto] natürlich sofort waschen werden.

Den Bürgern, die auf das Erbe ihrer Oma warten, legen wir eindringlich an die großzügigen Herzen, lasst eure Oma in Ruhe und kommt auf keine dummen Gedanken. Mit Blutgeld haben wir keine Erfahrungen und wissen auch nicht wie wir es verbuchen können.

Hier nun der Beweisscreenshot:

partei-twitter-umfrage-bundestagsverwaltung

 

Dieser Beitrag wurde unter Bundestagswahl 2017 abgelegt am von .

Über Kommissär für dadaistisches, Propaganda und Abwasser

Auf dem Gründungsparteitag der Die PARTEI Fürth wurde ich, mit überwältigender Mehrheit der Gründungsmitglieder, zum Kommissär für Dadaistisches, Propaganda und Abwasser gewählt (Kurzform: DPA). Es ist mir eine Ehre und erfüllt mich mit Stolz, dass man mir von der sehr guten Partei Die PARTEI, soviel Vertrauen entgegenbringt.
Ich verspreche der Konformität, dem Panzerparkplatz im Stadtpark, der Verlegung des Panama Kanals incl. der Papers durch die Fürther Altstadt, dem nervenden Storchengeklapper, der Schwalbenpest und vielen anderen Dingen die gerne unter den Rathausturm gekehrt werden den quijotischen Kampf zu erklären. Wer Wind sät wird Sturm ernten.
Sollten Sie Sorgen haben, Ihnen der Ihnen zugesicherte Lobbyist nicht erschienen sein, die VGN Ihnen das Biertrinken verboten hat oder, oder, oder,…. wenden Sie sich vertrauensvoll an mich oder Die PARTEI Fürth,…. wir haben viele Ohren für Ihre Anliegen und werden uns mit all der uns zur Verfügung stehenden Macht um diese, bei einem gutem fränkischen Bier, kümmern. Die Weiterleitung Ihrer Meldungen werden wir, für Sie natürlich kostenfrei, sofort an die interessierten Stellen (NSA; BND; das Kanzler; etc.) organisieren. Sie sehen, wir stehen auf dem Boden der jetzigen freiheitlichen, demokratischen Unordnung. Mehr Partei als bei uns geht nicht!
100% Lobbyistenfrei & Wahlversprechen sind das Plakat nicht wert auf dem sie gedruckt wurden.
Auf ein neues Fürth! Ohne Spassparteien! Ohne 2. Bundesliga!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.