Archiv für den Monat: Oktober 2016

Breaking News – FDP glaubt an den Wahlsieg und stellt einen Fleischer auf

Nachdem Die PARTEI und SPD ihren Kandidaten für Berlin gewählt haben, kommt nun die FDP langsam ins rollen. Mit ihrem Mut, ihrem Wahnglauben und ihrem Realitätsverlust wird Franz “Franzl” Fleischer [nicht Metzger oder Kükenmörder] eine dramatische Niederlage für seine Spasspartei einfahren.

Wir sind faire Demograden und begrüßen Herrn Fleischer in der Mitte der Direktkandidaten für den Wahlkreis 243 zur Bundestagswahl 2017.

Direktkandidat der Spaßpartei FDP & Vorstand des Kleingartenvereins Fürth-Sack: Franz Fleischer

Der Kanzlerkandidat der Die PARTEI ein echter Hingucker

Mal wieder zeigt die Die PARTEI wie einig und geschlossen sie Dinge entscheidet und damit den anderen Mitbewerbern um den Kanzlerjob voraus ist. Schon jetzt haben wir einen Kandidaten erkoren, der wenn er nicht noch von SPD, CDU oder Grünen abgeworben wird [beim Geld aus der Portokasse können wir aus Gründen nicht mithalten], unseren Wahlkrampf zu einem Besonderen machen wird. Noch nie war ein Satiriker Kandidat für den Posten des Chefs. Erdogan, Putin, Trump geht schon jetzt die Flatter. Niemand möchte mit ihm vor der Kamera stehen. Dieser Typ ist unberechenbar. Eben ein PARTEI-Kandidat allererster Güte.

Wir möchten seinen Namen noch nicht verraten. Werden aber alle Systeme und Aussagen auf ihn abstellen und ausrichten. Erster Tip: Er ist keine Frau!

Ähnlichkeiten zu Kanzlern der Geschichte sind rein zufällig und nicht beabsichtigt.

plakat-partei-kanzler-kanzlerkandidat-serdan-somuncu-berlin-bundestagwahl-poster

Die PARTEI Fürth schon voll im Internetwahlkampf erfolgreich

Wir sind neu. Haben eine weiße Weste. Haben keine Schwarzspenden angenommen und keine Biografien geschönt. Wir sind einfach nur gut. Und das kann man sehen.

Im Internet tobt schon, im Gegensatz zur Straße, der Kampf um den Platz an der Sonne und den nie versiegenden Geldtöpfen. Wir wollen dahin und daran und wenn wir Erfolg haben die Menschen im Wahlkreis 243 [Stadt Fürth, Landkreis Fürth, Landkreis Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim] beglücken.

Zum Beweis unseres Erfolges hier ein paar Screenshots zu den Direktkandidaten [chancenlos] der anderen Parteien [CSU & SPD].

screenshot-schmidt-btw17 Plakat Die PARTEI Fürth

Direktkandidat für Fürth der CSU: Christian Schmidt

screenshot-spd-traeger-btw17 Plakat Die PARTEI Fürth

Direktkandidat für Fürth der SPD: Carsten Träger

Wir sind so gut und bekommen Probleme

Aus dem Leben eines Kreisverbandes der Die PARTEI.

Nicht das wir uns loben wollen, nein wir müssen es.

Stammtische, zwei im Monat bei den Fürthern, erlauben uns die Tagespolitik zeitnah zu zerpflücken, mehrere Biere zu genießen und sich langsam die Namen der Besucher zu merken.

Das ging solange gut wie wir eine kleine Nischenpartei waren. Doch seitdem wir den Bundestagwahlkampf in Fürth eröffnet haben geht bei uns die Post ab. Unsere Stammtische werden gestürmt. Von Pegida Gegendemonstranten, von Neugierigen, von PARTEImitgliedern von denen wir nicht wußten dass es sie gibt. Auf dem letzten waren an die 40 Freunde und Interessierte zu zählen.

Unsere sehr gute Arbeit spricht sich rum. Man nimmt uns wahr. Wir laufen und saufen wo immer es geht. Pegida in Fürth, keine Frage wir sind dabei, AfD in Nürnberg, keine Frage wir hocken mitten drin, Flunkyball in Fürth, keine Frage wir stellen die Sieger,……

Doch jetzt bekommen wir ein Problem. Wir sind zu groß geworden. Die Stammtische gleichen Oktoberfesten. Die satirische Arbeit zu planen wird immer chaotischer.

Deshalb haben wir für bestimmte Sachgebiete Orgateams ins Leben gerufen. Kleine schlagkräftige Einheiten, welche die lästigen Vorarbeiten konzentriert außerhalb der Stammtische erledigen und diese von lästigem Zeugs befreien.

Unser erstes Orgateam zu Thema “Direktkandidat” hatte letzte Woche sein erstes Treffen. 5 Mann wollten sich Gedanken machen und den Zeitplan festlegen. Doch dann passierte was nicht passieren darf. Aus 5 Mann im Orgateam wurden 15 [fünfzehn!]. Die selbe Scheiße wieder. Zu groß. Zu beliebt. Einfach nur geil die Die PARTEI Fürth.

Schnell erledigten wir absolut Wichtiges um dann wieder wie gewohnt dem Bier zu huldigen.

Wir werden wohl die Orgatreffen konspirativ durchführen müssen. Unsere Beliebtheit zwingt uns dazu.

Nächster offizieller Stammtisch im Flatted Fifth ist am 13.10.16 um 20 Uhr. Zuerst wird offiziell der Direktkandidat gekürt, danach [so ab 21 Uhren] darf gefeiert werden.

Wir freuen uns auf alte und auf neue Nasen.

Thomallagate wegen Diskriminierung kleiner Titten – wir stellen klar!

Diese Thomalla hat dann mal ein Experiment [unaufgefordert] ins Tittennet gestellt, nicht gehängt, und erntet nun den Dank für ihr Tittenengagement.

Wir als Partei Die PARTEI Fürth möchten klipp und klar unseren Standpunkt ins Netz stellen.

Kleine Titten sind was Feines, Hocherotisches und immer gerne mehr davon!

Unser Direktkandidat für Berlin, Alex Kalb, hat sich das Experiment zu eigen gemacht und unsexistisch mal die Wahrheit inkludiert. By the way, seine Titten sind auch nicht die Größten!

plakat-partei-kalb-thomallagate-csu-afd-spd-berlin-bundestagwahl-poster