Archiv der Kategorie: Martin Sonneborn (MdEP & GröVaZ)

Breaking News – Eilmeldung – News

Weil jeden Tag neue Meldungen [Fake-News] durchs Internet getrieben werden, sehen wir uns genötigt diese Meldung, entgegen jeder üblen Rede, auf unsere Seite zu setzen.

Martin Sonneborn lebt!

Glauben sie nicht alles, was auf ihrem Bildschirm geschrieben steht!

Hinterfragen sie jede Meldung!

Rufen sie in Brüssel an und fragen sie nach dem besten Abgeordneten dort!

Martin Sonneborn kommt nach Fürth

Ja sie haben richtig gelesen. Der große Martin Sonneborn, Lichtgestalt und MdEP, kommt nach Fürth. Wir sind völlig aus dem Häuschen. Der Deal steht, einzig die Währung muss noch verhandelt werden.

Pfiffig, wie unser Martin nun mal ist, hat er seinen Obolus auf 10.000 Dings festgeschrieben. Damit liegt er weit über dem Salär eines/einer abhalfterten SPD Spitzenpolitikers [die gehen nur für 7,000 über die Ladentheke des nächsten Tante Emma Ladens].

Wir, von der Die PARTEI Fürth, haben lange überlegt mit was wir Martin für seinen Lebenszeitverlust befriedigen könnten.

Geld war uns zu schnöde, Eier [auch für Wurfbeiträge im EU Parlament geeignet] erschienen uns wegen der Vogelgrippe nicht wirklich lustig, Bierflaschen standen lange an der Spitze, wurden aber wegen drohender Alkoholabhängigkeit unseres GröVaZes lieber doch selber getrunken. Am Ende einigten wir uns auf 10.000 Büroklammern, gerade auch um den CETA Vertrag sauber zusammen zu halten.

Wir werden das Abendessen natürlich aus unseren Mitteln bestreiten, werden das Bier zum MartinFreibier erklären und werden Herrn Sonneborn mit dem Pfandgeld eine kleine Freude bereiten.

Wer bei dem Event dabei sein möchte, überweise bitte für das Abendbrotticket 10.000€ an die Politikersozialkasse und lege uns den Beleg vor. Dann steht einem feuchtem Händedruck unseres Abgeordneten nichts mehr im Wege.

sonneborn-twitter

Fürther PARTEImitglieder im Black Friday Kaufrausch

Für PARTEImitglieder gibt es in der täglichen Arbeit nicht viel, eigentlich gar nichts zu lachen. Spackos, Rinderficker und notgeile Würstchenbarone wohin wir auch schauen. Geld bekommen wir nicht, auch kein uns zustehendes Schmerzensgeld. Einzig unser Wissen auf gute Freunde, gutes Bier und gute Kanzlerkandidaten / Europaabgeordnete lässt uns die Whackness ertragen.

Jetzt haben wir den Black Friday Sale in den USA genutzt unseren Mitgliedern was Gutes zu tun. In einer nur für PARTEImitglieder [aus Fürth] großangelegten Aktion haben wir die Bestände an Buttons, Bierkrügen und Autoaufklebern in den USA geräubert, auch deswegen damit die Trump Rassisten und Sexisten auf längere Zeit hin ihre Propaganda nicht mehr nachbestellen können.

Hier nun die Produkte, welche nur limitiert bald in Fürth im Besitz unserer Mitglieder auftauchen werden.

Buttons:

hallo-72 jesus-72 leben-beleidigt-51cm-quadratisch-72alex-kalb-72 alex-kalb2-kopie-72 make-fuerth-72 make-fuerth-gratis-72 martin-sonneborn-72 sonneborn-simpson-72 sozial-ist-muss-72

Bierkrug:

_0-bierkrug

Autoaufkleber:

keine Bestellungen, da keine Autos im Besitz der Mitglieder

Wir fordern die Deutschland GmbH auf ihre Rechnung sofort zu stornieren!

Wie aus der Presse erfahren durften ist Deutschland eine eingetragene GmbH. Auf Grund dieser Tatsache fordern wir die Bundestagsverwaltung auf ihre Rechnung gegen die Die PARTEI sofort und ohne jegliche Negativzinsen zu stornieren.

Sehr geehrte Bundestagsverwaltung,

wir, die Die PARTEI, haben zu keinem Zeitpunkt einen rechtsgültigen Kauf – oder Leasingvertrag mit einer Deutschland GmbH abgeschlossen. Auch das Auffinden ihrer Ladungsadresse scheint unmöglich und ein gesetzlich zustehendes Widerrufsrecht vermissen wir bei Ihnen völlig.

Die versprochenen Leistungen zwischen uns und Ihnen wurden zu keinem Zeitpunkt erfüllt. Auch Ihr witziges Gebaren unserem Abgeordneten Martin Sonneborn, immerhin Abgeordneter im Europaparlament [incl. Wallonien], ein gemeinsames ostberliner Büro zusammen mit dem Nazi Udo Voigt zur Verfügung zu stellen offenbart eine zutiefst beschämende Auslegung demokratischer Strukturen.

Ihre Angst vor uns mag berechtigt sein [Lex Sonneborn; Wegfall der Prozenthürde bei EU Wahlen; Rede zur Lage der Türkei] aber Ihr lächerlicher Versuch uns mit fiktiven Rechnungen und Strafzahlungen an den Rand des Ruins zu bringen wird scheitern.

Wir haben die Unterschriften der Zeichnungsberechtigten genau studiert und versprechen diesen eine goldene Zukunft sollten wir die Macht ergriffen haben [nicht menschlich aber monetär]. Gute Leute findet man ja heute eher selten. Und Geldbeschaffer dieses Kalibers kann man nie genug haben!

Mit diesem öffentlichen Anschreiben an die Deutschland GmbH betrachten wir die Forderungen als erledigt an und fordern diese auf von weiteren Versuchen uns mundtot machen zu wollen Abstand zu nehmen!

Freundlichst ihre

Die PARTEI Fürth

 

Der GröVaZ immer um Sorge um seine Schafe

Wir sind Schafe, Jünger, Anhänger, Folger, Günstlinge, Abhängige, Fans, Sonnebornianer, Groupies, Verkünder und Schüler. Wir hängen an seinen Lippen, seinen Gesten, seinem Biorhythmus. Seine Werke zu Chemtrails, der Impfpflicht für türkische Despoten, dem bevorstehenden Weltuntergang, der Pressefeigheit, der Deutschland Ltd und Pflichtlektüre für uns seine 313 Gebote, die er auf Helgoland in einer Hummerreuse von einer Kegelrobe überreicht bekam. Sein Wirken und unermüdlicher Einsatz zur Rettung Europas lässt uns Staunen und Anerkennen. Kein Schnupfen, kein Terroranschlag, kein Lobbyist lässt ihn eine Parlamentssitzung verpassen. Zum Wohle des umvolkten Volkes verteidigt er mit der Knarre in der Hand an der deutschen Grenze die Interessen der Großkonzerne und Banken. Ministranten, Hungerleider und besorgte Bürger wird er nach der Machtübernahme direkt mit dem Flieger in unsichere Herkunftsländer verfrachten. Christian Schmidt wird an die Kükenschreddermaschine zwangsversetzt. Gabriel bekommt die äußerst harte CETA Diät verordnet. Nahles darf sich auf ein Leben auf Hartz4 Niveau freuen. Und Schäuble wird als schwarze Null genullt. Für jeden Schlechtleister dieser GroKo-Kaste wird er ein angemessens Plätzchen finden.

Von wem reden wir? Wir reden von unserem überaus gütigen und barmherzigen GröVaz Martin Sonneborn, er hat uns verzaubert und eine sehr gute Perspektive gegeben. Er kennt den Trampelpfad den wir gehen müssen. Er hat nicht nur Millionen zu verschenken an Hilfsbedürftige und an uns, die wir auf der Straße für ihn missioniert haben, sondern auch wunderschöne blaue Augen. Er ist Vater & Mutter für uns. Er wird der nächste Bundeskanzler werden!

plakat-partei-groevaz-sonneborn-fuerth-mauer-poster

Bürofehler, auch wir sind nicht vollkommen

Natürlich haben auch wir ein Papier [geduldig] beschrieben zum Thema “Türkei”. Warum, wieso wir dieses nicht weitergereicht haben ist uns ein Rätsel und wird nicht wieder vorkommen. Darum und aus Gründen des politischen Anstands veröffentlichen wir nun hier das geheime Papier und erwarten keinen Widerspruch.

Text zur Lage in der Türkei:

Verfasser der Kommissär für Abwasser

Überschrift: Die Türkei unterstützt Ziegenzüchter

Nach allgemein zugänglichen Informationen unterstützt die Türkei unter Erdogan seit Jahren Ziegenzüchter mit Waffen und Geld. Auch die Zentrale der Ziegenzüchter hat ihren Sitz nach Istanbul verlegt. Jegliche anderen Verbände wie z.B. die Vereinigung der Schafswollekuschler, die internationalen Brigaden der Schweinehirten oder auch die muslimischen Muselhörnchen werden von der Türkei auf verschiedensten Ebenen verfolgt. Nur die Eselpenetrantoren des krimtatarischen Führers V.Putin geniessen im Moment einen gewissen Schutz, welcher aber, nach übereinstimmender Meinung der Die PARTEI, jederzeit wieder zurück genommen werden kann.

Die Unterstützung, welche zum Ziel hat die Vorzuchtstellung im Gebiet der Großtürkei zu festigen scheut nicht davor zurück einen blutigen Ethnozid an Schafen und Hühnern  zu entfachen. In Sachen Meinungsfreiheit ist alles gesagt. Zu Erwähnen wäre noch, dass die Zentrale Aktionsplattform der Ziegenschützer á la PETA verboten wurde und deren Mitglieder sich nun in den Ställen der Türkei wiederfinden. Auch das Vorgehen gegen die Gülle Bewegung zeigt, dass Religioten in der Türkei keinen besonderen Schutz mehr zu erwarten haben.

Unsere Empfehlung ist, dass wir Ziegenzüchtern keine Visa mehr ausstellen und Ziegen uneingeschränktes Asyl [sexuelles Selbstbestimmungrecht] gewähren.

P.S. unser Außenminister der Die PARTEI ist informiert und unser Koreabeauftragter Martin Sonneborn, MdEP fraktionslos, wird Kim Jong-un konsultieren.

Spotify Werbung kann einpacken – Die PARTEI Werbung jetzt auch für die Ohren

Wir haben nicht lange nachdenken müssen. Unsere Kreativabteilung schlug Werbejingles für die Ohren vor – der Stammtisch jubelte und gab den Auftrag. Nicht einmal 24 Stunden später sind die Dinger im Kasten. Wir erlauben die Verbreitung und nehmen gerne Ihre Stimme bei der nächsten Wahl entgegen.