Archiv der Kategorie: RUHE in der Gustavstrasse

Fakten zur großen PARTEIdemo im Zuge des Wanderstammtisches der Die PARTEI

Treffpunkt: Samstag, 03.09.16 High Noon (12:00 Uhr) am Fürther Hauptbahnhof.

Beginn: 12:30 Uhr starten wir einen Zickzackkurs durch Fürth: Comödie (gutes Schnitzel, schlechte Witze), Neue Mitte (neue Mitte, neue Titte, neuer Sack, zack, zack), Ludwig Erhard Haus (FKA Zentrale der Die PARTEI Fürth), Waagplatz (Gustavstraße ficken!) und zum Schluss ein, zwei knackige Matches Flunkyball inklusive Abschlusskundgebung am grünen Markt.

Kneipenaction: Geselliges Beisammensein (mit Bier und Essen) im Flatted Fifth, Heiligenstraße 17. Nachdem alle gegessen und (viel) getrunken haben veranstalten wir einen Redewettbewerb mit attraktiver Siegesprämie!

Zum Schluss spielt dann noch eine aufstrebende Fürther Band für uns – Omnivorous.
Hier ein Hörbeispiel.

Wir freuen uns auf die Demo, den Suff und euch!

Große Demo der Die PARTEI am 03.09. in Fürth!

Bier ist unsere Religion. Kronkorken sind unsere Burka. Der Wanderstammtisch der PARTEI Bayern ist die perfekte Gelegenheit in Fürth ein bisschen Furore zu machen, also treffen wir uns am 03.09.2016 um 12:00 Uhr am Fürther Hauptbahnhof.

Von da aus strömen wir aus in die pulsierende City, sammeln Unterschriften, verkaufen unseren geilen Merch und tun dies und das kund. Jetzt ist es an euch Mietdemonstranten, das ganze zur größten, besten und besoffensten Demo zu machen, die die sicherste Großstadt je durchquert hat!

Wir haben zwei Fahnen (eine aus Textil, eine vom Bier), wir haben ein Transparent, wir haben gute Laune, wir haben ein Megaphon und eine schöne Kneipe als Endstation in welcher Bier und Nahrung ihres Verzehrs harren. Welch Syntax.

Kommt zahlreich, wir lieben euch!

PS: Laufroute der Demo muss noch von diversen, besonders wichtigen Ämtern abgesegnet werden und wird danach veröffentlicht.

PPS: Kneipenplätze sind begrenzt, PARTEIMitglieder haben Vorrecht.

PPPS: Der Redenwettbewerb darf auch von Nichtmitgliedern bestritten werden.

Gustavstrasse in Fürth von erneutem Google Maps Fehler betroffen

 

Die PARTEI Fürth deckt auf

Die PARTEI Fürth deckt auf

Nachdem in den USA ein Hausbesitzer sein Haus verloren hat, wegen eines Fehlers im Zusammenhang mit Google Maps, haben wir uns auf die Suche gemacht und nach geplanten Hausabrissen in Fürth gesucht.

Wir dachten nicht erfolgreich zu sein, aber oh weh,…. wir wurden fündig.

Mitten in der Gustavstrasse, im Herzen Fürths, in der Kneipenmeile mit schönen Sperrzeiten, fanden wir ein Kreuz welches ein wunderschönes Haus zum Abriss freigibt.

Liebes Google Maps, mit diesem Haus macht man keine Scherze. Ihr wißt das aus Spass Realität erwachsen kann. Nehmt sofort das Kreuz weg!

Anhang: suche auf Google Maps: “geplanter Hausabriss Gustavstrasse Fürth”

2. Anhang: kein Aprilscherz!

Kassier und Kommissär geben kein Pardon

Der erste Trash Talk ist online. Radio Fürth, der kleine feine Podcastsender bringt mit dem Kassier und dem Kommissär der Die PARTEI Fürth ein Zwiegespräch über Alles und Nichts.

Auch Sonneborn und die nordkanadischen Indianerflüchtlinge sind natürlich Thema.

Hier gehts zum Trash Talk: Radio Fürth

Chemtrails über Fürth – Wir wollen sie stoppen!

Plakat Partei 90762 Chemtrails

Wir haben uns lange gewehrt gegen die Vermutung der Gefährlichkeit von Chemtrails. Doch nachdem über Fürth vermehrt rätselhafte Streifen und Linien zu sehen waren haben wir mal die wissenschaftlichen Begründungen studiert. Das Ergebnis ist eindeutig. Chemtrails wollen die Biertrinker in der Gustavstrasse vergraulen, unfruchtbar machen und ihre Stimmbänder mit Nanorobotern infiltrieren. Die wissenschaftlichen Beweise sind nicht anzweifelbar. Wer heute noch von der Harmlosigkeit von Chemtrails redet oder Chemtrailgegener als Verschwörungstheoretiker verleumdet hat den Giftstreifen nicht gesehen.

Als erste Partei weltweit nehmen wir das Thema ernst und kämpfen mit vielen supernetten, aufgeklärten und wahrheitsliebenden Menschen gegen weitere Chemtrails über Fürth.

Stoppt den Wahnsinn! Stoppt die Nanoroboter! Glaubt nicht alles was sie euch erzählen!

Chemtrails Ja! Chemtrails Nein!

Die PARTEI Fürth zu gross? OV 90762 kurz vor der Gründung

Der Kommissär für dadaistisches, Propaganda, und Abwasser schreibt:

Der KV Fürth der Die PARTEI platzt nach acht Monaten aus allen Nähten. Die Stammtische und Mitgliederversammlungen sind auf Grund des gigantischen Mitgliederzustroms nicht mehr zu bewältigen. Jeder möchte was sagen, doch die Zeit ist knapp bemessen. Um nicht zu einem Dinosaurier zu werden, wie die CSU, SPD und Die Grünen schon sind, und welcher politisch nicht mehr handlungsfähig ist, wird der Kommissär die schlagfertige und satirisch wertvolle Ortsgruppe 90762 ins Leben rufen.

In diesem Postleitzahlengebiet häufen sich die kommunalpolitischen Probleme. Gustavstrasse (erste Kneipen geschlossen oder Besitzerwechsel), Neue Mitte und eine unsägliche Sperrstunde, welche die Bierindustrie schmerzlich zu spüren bekommt, sind nur ein paar Themen die unter dem Pflaster brennen.

Eine Partei muss sich in erster Linie um Probleme des Bürgersteigs vor seiner eigenen Haustüre kümmern. Um den siedlungspolitischen Aufgaben gerecht begegnen zu können muss die Die PARTEI Fürth ihre Schlagkraft auf Ortsverbandsebene neu organisieren.

Mitglieder, welche postalisch dem PLZ Gebiet 90762 zuzurechnen sind, welche Satire nicht nur als ein Wort aus dem Duden begreifen, welche Bier und das Flatted Fifth klasse finden, welche nicht eine Bundeskanzlerkarriere anstreben, welche ihren Kiez tiefer legen möchten, welche was zu sagen haben, welche eine Altstadt mit Autobahnanschluss wünschen, welche aus dem abscheulichen Anschlag auf Charlie Hebdo gelernt haben, welche sich in einer sehr guten Partei verwirklichen wollen ohne Mehrheitsdiktatur, welche erkannt haben, dass man Inhalte überwinden muss egal wo diese beheimatet sind, welche keiner Spasspartei oder Kleinstenübelpartei beitreten wollen, welche Veganer sind aber trotzdem gerne Fleisch essen, welche es lieben in der Öffentlichkeit erkannt zu werden als ein Vertreter der besten Partei aller Zeiten, welche die Frauenquote durch eine Meerschweinchenquote ersetzen möchten, welche zu TTIP, TISA und CETA eine Meinung haben, welche Geld haben oder Sponsoren organisieren können, welche nur Dinge tun die ihren Glückshormonausstoss erhöhen, welche die Zahl 90762 in ihrem Herzen tragen, welche für den Abriss aller kirchlichen Symbole eintreten, welche Mülltrennung aktiv boykottieren, welche möchten, dass ihre persönlichen Probleme endlich der Öffentlichkeit bekannt gemacht werden, welche den Unterschied zwischen Putsch und Punsch kennen, welche gerne mal den Rasen im Ronhof sprengen würden, welche die Neue MItte für eine geopolitische Fehlentscheidung halten, welche Nürnbergern das Parkieren in der Altstadt verbieten möchten, welche intellektuelle Gespräche auch über Spargelzucht und Impfgegner nicht schrecken, welche  etwas mit dem Slogan “Unser Fürth muss Döner werden” anfangen können, welche gerne für Lobbyisten (ausser Siemens!) Werbung laufen, welche Facebook für eine Gehirnwäscheseite halten, welche es mit ihren Ideen und Aktionen nur auf 4,99% der Bevölkerung abgesehen haben, welche in jeder Wa(h)lniederlage einen Erfolg sehen, welche einen Grusel spüren beim Gedanken öffentliche Ämter zu übernehmen, welche für eine Katzensteuer eintreten, welche behilflich sein wollen beim Aufbau des grössten Puffs für die USA, welche immer noch die Kraft und die Lust besitzen diesen Artikel bis zum Ende zu lesen.

Um den erfolgreichen Aufbau der Ortsgruppe 90762 zu gewährleisten sind alle Mitglieder, Interessierte und Sympathisanten herzlich eingeladen sich beim Kommissär (kommissaer (at) die-partei-fuerth.de) zu melden. Es müssen mindestens 3 Ämter besetzt werden. Ein Vorsitzender (vakant), ein Stellvertreter (vakant) und ein Kassier (vakant). Gerne sind auch zusätzliche Ämter zu erfinden, wie z.B. Bierbeauftragter, Gustavstrassen-Mediator, Fachkraft für Impffragen, Hanfman für Freigabe von Hanf und jeder THC Dosierung, General für Querulantentum, Minister für Shopping und Frauentausch, Baubeauftragter für Pflastersteine und Schwalbenhäuser, Kommissär für dadaistische Satire, Propaganda und Abwasser (schon vergeben), Beigeordneter für Kontakte zur NSA und BND, Obmann für den Parteichor 90762, Fachmann für Video- und Radiotechnik, Kunstbeauftragter für alle Fragen rund um das Thema “Ist das Satire oder kann das weg?”, Boykottverwalter, Sonderbotschafter beim Europaabgeordneten Martin Sonneborn MdEP, Trainer für körperliche Enttüchtigung oder einfach nur Mitglied des Vorstandes OV 90762 ohne besondere Aufgaben ausser Tiernahrung.

Motzköpfe, wie die, die die Gustavstrasse der “Ruhe” wegen in Schutt und Asche gelegt haben, mögen bitte gehörigen Abstand zum OV 90762 halten. Und wir wollen nie Oberbürgermeister werden, wollen nie eine Alternative zu den existierenden Kleinstübelparteien werden, wollen unseren Enkelkindern sagen können: “Ich war dabei und habe Widerstand geleistet!”

Der OV 90762 wird eine Lichtorganisation innerhalb der Die PARTEI werden. Sei dabei, werde ein Held des Bieres und der Fürther Altstadt!

 

Tagesordnung unseres Stammtisches am 26.3.15 im Flatted Fifth

Die politische Gemengelage erfordert Handlungen. Wir sehen uns in der Verantwortung und werden auf unserem öffentlichen Stammtisch folgende Punkte zu besprechen haben:

1. Unterstützung des Ob Kandidaten, Dr. Mark Beneke, in Köln

2. Wahlanalyse der HH-Wahl und Glückwunschkarte schreiben

3. LP BW der Die PARTEI muss Standard werden

4. Vorbereitung und Vorschläge für ein Geburtstagsgeschenk für Martin Sonneborn am 15. Mai diesen Jahres

5. Gustavstrasse: Kämpfen oder aufgeben?

6. Wann bekommt Fürth eine eigene Brauerei?

7. Kaspar Hauser Ehrenmitglied der Die PARTEI Fürth?

8. Säuberungswelle (intern) nach CSU DIN3345 einleiten

9. G-Strassen Plakate ins Haus der Geschichte nach Bonn schicken (Teil der dt. Geschichte)

10. Fähnlein Fieselschweif konsultieren wegen Pegnitz-Zeltlagers

11. Kalorienbombe auf der Hardhöhe entschärfen

12. Bericht der Planungskommission wegen Kaffeefahrt zur Ruine des Reichsparteitagsgeländes

13. Ouzo trinken auf Griechenland

14. Lob den Genossen, welche im Fernsehen waren

15. irgendwas anderes

Wir haben viel vor. Stringenz und Konzentration unbedingt mitbringen. Persönliches mit dem Wirt besprechen.

(bitte diese Tagesordnung nur für den internen Gebrauch verwenden!!!!!!)

Tagesordnung Ja! Tagesordnung Nein!

Gustavstrasse muss Weltkulturerbe – Kreativpool Parteien hat neues Konzept entwickelt

Kreativpool Parteien

Ein Vorteil der Die PARTEI ist deren Anziehungskraft und Umgang mit Kreativen. Die Freiheit in Gestaltung und Wirkung erlaubt den Kreativen ihre gesamte künstlerische Kraft zu entwickeln und den politischen Zielen der Die PARTEI jederzeit überraschende Schlagkraft zu verleihen.

Im Gegensatz zu anderen Parteien, wo teuer bezahlte 08-15 Plakate und Strategien eingekauft werden, nutzt die Die PARTEI ihr Kreativpotential voll aus.  Alle Mitglieder sind Teil des Brains, Teil des Phantastischen, Teil der Gesamtkreativität. Keine Firma könnte dieses leisten, geschweige denn in der Aktualität mithalten. Das aktive Dabeisein und Schaffen bindet zudem noch die Mitglieder an die Partei.

Das neue Plakat zur Gustavstrasse beweist das auf das Einfachste. Kaum thematisiert schon gemacht und veröffentlicht. Gustavstrasse muss Weltkulturerbe werden,… so einfach griffig wie genial. Im AK “Kreativpool Parteien” der Die PARTEI Fürth wird der freie Geist gepflegt. Künstler, Schreiberlinge, Musiker dürfen sich angesprochen fühlen und ihrer Kreativität freien Lauf lassen.

Komm zur Die PARTEI Fürth, sei aktiv, sei kreativ, werde glücklich.

Kreativpool Ja! Kreativpool Nein!

Nachsatz um 5:30 am 24. März 2015: In der Google Bildersuche mit “Kreativpool Parteien” schon auf Platz 1 gerankt. Google zeichnet uns in der Kategorie Kreativität mit 5 Sternen aus.

Selbstkritik in medialer Sichtbartkeit – darüber wird noch gesprochen werden müssen

Der BR (Bayrischer Rundfunk) Ableger Franken war in Fürth. Es wurde live berichtet aus der Gustavstrasse, der bekannten und beliebten Biermeile in der wunderschönen Altstadt (fast schon Ballermann, wenn man den Klägern gegen einen  Ausschank bis 23 Uhr glauben darf) . Diese Vergnügungsmeile, der Antrag auf eine Aufnahme in das Weltkulturbiererbe wurde von uns fristgerecht gestellt, ist nun stark gefährdet. Weitere inhaltliche Informationen lassen wir mal beiseite, obwohl die TA Keule bald alle Städte mit Biertischen und Aussenausschank betreffen wird.

Konspirativ haben wir spontan unseren Kader organisiert und sind mit unseren beliebten Plakaten (die Fürther sind hin und weg davon), welche uns die Sympatien der Souveräne nur so entgegenschleudern, in die Gustavstrasse gezogen. Parteitypisch orderten wir erstmal eine Runde Bier (1x Weizen; 1x Grüner & 1x Gutmann, den aus Versehen bestellten Yogitee lassen wir mal unerwähnt). In großer Freude und bibernd hatten wir die Kameras völlig vergessen. Unsere Plakate sollten in allen Stream der Liveschaltung zu sehen sein. Fazit: Ziel verfehlt.

Der Vorstand wird sich diesem unprofessionellen Verhalten auf der nächsten Sitzung ausführlich widmen. Die schuldigen PARTEImitglieder (der Schuldspruch ist schon geschrieben) werden tief in die Tasche greifen müssen und die Zeche des nächsten Stammtisches übernehmen müssen. Von 1000 Peitschenhieben, alternativ Stockschlägen, wurde noch einmal abgesehen. Im Wiederholungsfalle werden wir das Scharia-Recht barmherzig, katholisch vollziehen.

Jetzt die guten Nachrichten. Wir waren mehrmals im Bild. Die uninformierten Zuschauer werden unsere Statements für bekloppt halten, wir können aber versichern, dass die Fürther inhaltlich hinter uns stehen. Weltpolitik fängt in der Kommunalpolitik an! Auch jegliche Kritik, wir hören schon die Aufschreie, an dem verfehlten/missglückten Corporate Identity unserer wunderschönen Plakate, werden uns nur ein müdes Lächeln entlocken können. Der Fürther, ergo wir auch, tickt anders! Basta! Punkt! Ende!

Hier nun der Link zur besten Sendezeit gesendet, im Internet 24/7, mit der Die PARTEI Fürth:

Am besten gleich zur Minute 10 scrollen, da beginnt der Bericht, dann erstmals zu sehen ab Minute 16:27 (oben rechts im Bild), dann nocheinmal (TopBild!) ab Minute 17:34 und bis zum Ende. Minute 18:10 gefällt uns am Besten,….. und versprochen: nächstesmal gibts ein wenig mehr Äktion,…

Bayrischer Rundfunk Franken: Klick zum Film