Archiv der Kategorie: RUHE in der Gustavstrasse

Freischankanstich in der Gustavstrasse – Die PARTEI säuft mit!

Heute 23.3.2015 um 17 Uhr großes Remidemi in der Gustavstrasse. Wir feiern den Freischankanstich. Die ganze Gustavstasse wird ab 17 Uhr ein Ort des himmlischen Friedens werden. Keine Gewalt wie in Frankfurt, keine religiösen Fanatiker und keine Bierimpfgegner.

In lockerer Runde zischen wir ein Helles, ein Keller oder gar ein Grüner.

Sei dabei ! Werde ein Held des Bieres und der Gustavstrasse!

Gustavstrasse Ja! Gustavstrasse Nein!

Demonstration2

Tabuthema Panzerparkplatz – wir revidieren unseren Standpunkt!

Flugblatt Hinterrseite3.1

Mitte letzten Jahres, die Partei Die PARTEI Fürth war noch jung und unerfahren auf dem Parkett der Kommunalpolitik, forderten wir in einer Bierlaune, dass wir einem eventuellen Panzerparkplatz im Stadtpark nicht zustimmen werden. Seitdem wurde viel diskutiert in Fürth und das Thema wurde einem internen Ausschuss übergeben.

Bei der Recherche zu diesen heißen Eisenketten stiessen wir jetzt auf einen befreundeten Kreisverband, der sich auch mit dem verteidigungspolitischen Thema auseinandergesetzt hat. Der KV Münster hat in seinem Parteilprogramm zur Kommunalwahl 2015 unter Punkt 4 versprochen, dass es Panzerparkplätze auf dem Domplatz geben wird (Wahlsieg vorausgesetzt).

Nach Konsultationen mit den Genossen sind wir nun zu dem Schluss gekommen auch für Fürth einen Panzerparkplatz zu fordern. Wir schlagen vor nicht den Stadtpark als Stellfläche zu beanspruchen, sondern die immer mehr verödende Gustavstrasse mit Panzer, Panzerfahrern und Kettenrasseln neu zu beleben. Wir danken den Genossen aus Münster für ihre Hilfestellung bei der Wahrheitsfindung.

Wer das gesamte Parteiprogramm lesen möchte sei herzlich eingeladen: Klick

Panzerparkplätze Ja! Panzerparkplätze Nein!

Aktionsplan für interne Kommunikation des KV Fürths mit seinen OVs (nur für den internen Gebrauch bestimmt)

Plakat Partei Aktionsplan

Nach fast acht Monaten Die PARTEI in Fürth müssen erste Schrauben an den internen Strukturen gedreht werden. Es wurde festgestellt, dass es an einer furcht- und fruchtbaren Kommunikation zwischen den OVs (gegründeten oder noch zu gründenden) und dem KV Fürth mangelt. Auch gemeinsame Handlungspläne, im Folgenden auch Aktionspläne genannt, wurden von der Basis als nicht existent erkannt. DIe OVs Fach, Sack, Ronhof, Unterfarrnbach, Poppenreuth, Oberfürberg, Dambach und Hardhöhe, welche das Herz der Die PARTEI Fürth ausmachen, verlangen nach Kommunikation.

Der Vorstand des KVs Fürth hat in einem Positionspapier erste Vorschläge entwickelt und hofft auf regen Zuspruch der unterörtlichen Gliederungen.

Hier der Aktionsplan (nur für den internen Gebrauch bestimmt):

1. konzertierte Aktionen aller OVs und Parteiuntergliederungen

2. regelmässige Stammtische auf OV und KV Ebene

3. Einrichtung eines PARTEIbeichtstuhls, Pflicht für Funktionäre & deren Hunde

4. Kommunikationsplattformen nutzen, bevorzugt Trommeln und Zurufe

5. Mitgliederwerbung: Planzahlen müssen festgelegt werden

6. Pressemitteilungen müssen Spam- Charakter erhalten

7. „Keine Ahnung!“ wird Standardantwort

8. Funktionäre erhalten Geld; PARTEIsoldaten nicht!

Der Vorstand des KVs Fürths hat sich mit diesem Positionspapier viel Arbeit gemacht und erkennt die neuen Herausforderungen, nach der souverän gewonnenen Europawahl 2014, an. Wir laden alle OV-Vorstände und die OV-Mitglieder zu unserem nächsten öffentlichen Stammtisch am 26. März.2015 ins Flatted Fifth um 20 Uhr ein. Der Vorstand des KV Fürths wird anwesend sein und Rede und Antwort stehen.

Bei einem guten fränkischen Landbier werden wir die PARTEIarbeit in unserer schönen, grünen Stadt optimieren, die Aktionen gegen Neue Mitte, Panzerparkplatz und ICE Anschluss, sowie die Aktionen für eine Tieferlegung der Gustavstrasse, für eine Ausweitung des Frackings in Fürth und einer Zwangsmitgliedschaft von Greuther Fürth in der 1. Bundesliga als dreimaliger Deutscher Meister, sind nicht diskutabel, alles andere schon.

Maltho thi afrio lito!

Aktionen Ja! Aktionen Nein!

Rosin berichtet aus der Gustavstrasse – Fürther wissen er hat nicht helfen können

Plakat Partei Rosin

Wir hatten uns ins Zeug gelegt als der Sternekoch zum ersten Mal in unserer Gustavstrasse gesichtet wurde. Und die Stammtischkneipe der AfD konnte auch ein Herr Rosin nicht retten.

Vertrauen sie den Kneipen- und Restauranttester der Die PARTEI Fürth. Unsere Empfehlungen garantiert AfD und Fügida frei!

Gustavstrasse Ja! Gustavstrasse Nein!

Heute auf Kabel1 um 20:15 Uhr das ganze Drama für Deutschland zum Schauen

Fürther Altstadt unter Schwalbentatur gestellt

Plakat Partei Schwalbe

Das die Stadt Fürth sich dem Vogelschutz (Störche, Raben und jetzt auch Schwalben) verschrieben hat ist hinlänglich bekannt. Das aber jetzt die Schwalben ein Vorabinformationsrecht über eventuelle Genehmigungen in der Einflugzone Gustavstrasse erhalten erscheint uns doch ein wenig zuviel Tierschutz.

Schwalben Ja! Schwalben Nein!

Herrr Rosin, können Sie ein besseres Tiramisu?

Plakat Partei Tiramisu

Nachdem der Rosin in unserer geliebten Gustavstrasse gesichtet wurde, eindeutige Beweise fehlen zwar noch, aber wir arbeiten schon einmal  vor, fordern wir den Sternekoch heraus.

Kann er oder kann er nicht ein besseres Tiramisu zaubern als wir es können. Mehrfach wurden wir schon von offiziellen Kochbuch Verlagen um dieses Rezept gebeten, wir hätten viel Geld damit verdienen können, doch Geld interessiert uns einen feuchten Geschirrlappen.

Hier nun gratis zum Genuss für alle Fürther und Freunde der Fürther. Lasst es euch schmecken. Und Herr Rosin,… Finger weg von der Gustavstrasse!

Gustavstrasse Ja! Gourmetmeile Nein!

Bier in der Gustavstraße? Nicht mit uns!

Plakat Partei Aufhören

Der Bierkrieg in der Gustavstraße erinnert schwer an den Schwedenkönig. Dreissig Jahre lang kämpfte er gegen die Fürther und hintnerließ verbrannte Landstriche und geraubtschatzte Städte.

Geschichte wiederholt sich, wenn wir nichts dagegen unternehmen.

Bier Ja! Bier Nein!

Eilmeldung an alle Fürther Ornithologen!

Nach uns vorliegenden Information ist eine Schwalbe in der Gustavstrasse gesichtet worden. Alle Ornithologen bitte sofort wieder an ihren Arbeitsplatz zurückkehren.

Nach erfolgreicher Tauben- und Storchenvertreibung versuchen nun die Schwalben sich wieder in der Gustavstrasse einzunisten.

Die Partei Fürth fordert: Keine weiteren Vogelschutzgebiete mehr in der Fürther Altstadt!

Vögel Ja! Vögel Nein!

siehe auch den sehr guten Hausbesitzer im Kampf gegen diese Dreckstauben:

Raben gegen Tauben

Siemens unerwünscht in Fürth!

Plakat Partei Siemens

Den Kampf gegen Großkonzerne haben wir noch nie gescheut. Und jetzt ist Siemens an der Reihe. Ein Siemensianer, so nennen sich die Angestellten der Weltmarke, mischt eine ganze Stadt auf. Die wehrt sich wie die tapferen Gallier dereinst, aber mit Zaubertrank und Hinkelstein kommt man gegen gute deutsche Gesetze nicht an. Deswegen wird nun der regional größte Arbeitgeber unter Sippenhaft und Schutzeinforderungspflicht genommen.

Was läuft falsch bei Siemens fragen wir uns, dass Angestellte so dermaßen frustriert den Arbeitsplatz verlassen und eine sehr schöne, friedliche Stadt, wie Fürth immer eine war, in den Wahnsinn treiben?

Wir fordern Siemens auf sofort die Arbeitsbedingungen seiner Angestellten zu überprüfen und schnellstmöglich zu verbessern!

Fürth vs. Siemens Ja! Siemens vs. Fürth Nein!

 

ARD berichtet über die Gustavstrasse und fordert auf laut zu sein

In der Sendung des Moma vom 23.9.14 wird ausführlich über die Gustavstrasse berichtet. Zu Ende des Berichtes kommt die Moderatorin zu dem einzigen wahren Schluss, der oh welch ein Zufall, auch der ist den die Die PARTEI schon seit langem fordert:

WIR müssen laut sein!

Und wir schieben zur Untermauerung nach:

Ballermann jetzt auch in Fürth!