Weltraumbahnhof, Flugtaxis und WC-Drohnen – Fürth muss jetzt handeln!

Die Gazetten sind voll voller sinnhafter Ideen, wie wir innovativ, wachstumsorientiert und für die Konzerne gewinnbringend Deutschland nach vorne fliegen. Dank hochintelligenter Politiker, allesamt aus den Reihen der C-Parteien, brauchen wir vor der Zukunft keine Angst zu haben. Klimaschutz war gestern,….. jetzt müllen wir das Universum zu.

Und was hört man aus Fürth? Nichts! Nada! Null!

Damals mit dem Adler flogen wir weit vorne dran. Doch das ist lange her.

Die PARTEI deshalb für einen Weltraumbahnhof im Stadtpark, für Flugtaxis auf der Fürther Freiheit und WC-Drohnen für Jedermann und Jederfrau.

Wir müssen jetzt handeln und zeigen, dass Fürth kein verschnarchtes Nest ist.

Wir für ein modernes Fürth auf dem Flug ins 22. Jahrhundert.

Damit auch Du deinen Enkeln erzählen kannst, was Du damals alles in Fürth nach vorne

gebracht hast.

Deshalb am 15. März 2020 Die PARTEI wählen!

Auf der Liste Die LINKE Platz 15 Rainer Kristuf

und auf der Liste Die LINKE Platz 27 Anton Reichenbecher.

Die Die PARTEI Fürth wird zwei Stadtratssitze erobern – weil es die Fürther BürgerInnen so wollen

Wir schreiben den 19. Oktober 2019. Die PARTEI Fürth wird auf den Wahlzetteln zur Kommunalwahl zu finden sein. Nicht als Partei, eher als gewünschter Partner auf der Liste Die LINKE. Zwei Kandidaten können jetzt im März 2020 in den Stadtrat gewählt werden. Anton Reichenbecher [Liste Die LINKE Platz 27] und Rainer Kristuf [Liste Die LINKE Platz 15]. Jetzt gilt es den FürtherInnen das Panaschieren, Kumulieren oder Häufeln beizubringen. Denn unsere Kandidaten verdienen jeweils 3 Stimmen. Und wer die Die PARTEI im Fürther Rathaus sehen will wird nicht umhin können uns 6 Stimmen zu geben. Unser Wahlkampfprogramm wird sich entwickeln und wir erwarten sehr gute Vorschläge von den sehr guten FürtherInnen. Und gerne verweisen wir auf unser Uraltplakat. Mit uns wird es kein “Weiter so” geben.

Wappen der Stadt Fürth stammt aus der Nazizeit

Als führende Wappologen, Wissenschaftler die der Heraldik die Stirn bieten, haben wir mit Entsetzen feststellen müssen, das unser Wappen, also das der Stadt Fürth, welches bei hochoffizielen Anlässen gezeigt wird ein ziemlich braunes ist.

Aber von Anfang an. Mit Erlass des Reichsstatthalters in Bayern, Franz von Epp, wurde am 15. März 1939 das Fürther Wappen eingesetzt. Franz von Epp, war Berufssoldat, diente an diversen Fronten und war auch beteiligt am Vökermord an den Hereros. Unter Noske wurde er mit der Gründung eines Freikorps beauftragt, welcher auch die bayerische Räterepublik blutig niederschlug. Schon früh kam er in Kontakt mit NSDAPlern und trat 1928 den Nationalsoziallisten bei. 1933 wurde er zum Reichsstatthalter Beayern ernannt. Seine Treue zum Führer hielt er bis zuletzt.

Und dieser lupenreine Nazi hat nun unser Wappen zu verantworten.

Wir, als erste demokratische Kraft in Fürth, werden nun dafür sorgen, dass das braune Wappen verschwindet.

Als erste Aktion haben wir ein neues, zeitgemässes Wappen in Auftrag gegeben. Nach der Übertragung der demokratischen Rechte im nächsten Frühjahr werden wir aus der Kleeblattstadt die Hanfblattstadt machen.

Hier für unsere Leser schon einmal das neue Wappen ab 2020 [incl. PARTEIlogo]

P.S. das neue Wappen jetzt auch schon als Button zu erhalten, z.B. auf dem 1. Global Marijuana March in Fürth am 4.5.19 oder auf unseren Stammtischen [solange Vorrat reicht]

1. Global Marijuana March in Fürth – Keine Pflanze ist illegal

Nachdem die Mortler abziehen möchte nach Brüssel, wir wünschen Sonneborn und Semsrott viel Spass mit der Illegalitätssachverständigen, haben wir Hoffnung. Kann es eine[n] bessere[n] geben? Wird Cannabis Besitz und Konsum endlich entkriminalisiert wie in vielen anderen Ländern? Warum dürfen wir nicht das tun was Niederländer, Kanadier, US-Amerikaner und Uruguayer schon lange tun? Warum dürfen die glücklich sein und werden nicht von der Polizei, welche auch schon die Schnauze voll hat, verfolgt und vor alte, weisse Staatsanwälte gestellt?

Selbst die WHO ist auf unserer Seite. Who the fuck ist die WHO fragt man sich in Berlin.

In diesem Sinne: #NiewiedercsU #NiewiedercdU

Am 4.5.19 starten wir am Grünen Markt um 14 Uhr, ziehen durch die Stadt bis zur Liegewiese im Stadtpark.

Seid dabei, seid laut, seid friedlich [was sonst] und erhebt die Stimme gegen die repressive Politik in Deutschland.

Keine Pflanze ist illegal! Legalize It!

GMM am 4.5.19 in Fürth – Keine Pflanze ist illegal!

Es ist doch nicht mehr zu begreifen! Da werden Tanten wie Mortler zum Sprachrohr einer repressiven Drogenpolitik ernannt, da werden Millionen von Konsumenten zu Kriminellen gemacht und jede wissenschaftliche Publikation zu dem Thema wird ignoriert.

Wir haben die Tüte voll!

Für ein sofortiges Recht auf Cannabiskonsum und Handel. Wenn Abgeodnete in Berlin sich täglich eine Nase ziehen, dann dürfen wir wohl einen Joint ziehen, oder?

Und wenn Drogen wie Alkohol, Tabak, Autos und RTL erlaubt sind, dann ist es Zeit auch den Hans freizugeben.

Seid dabei auf dem ersten Global Marijuana March in Fürth. Am 4.5.19 ziehen wir voll friedlich durch die Stadt. Um 14 Uhr treffen wir uns am Grünen Markt.

[eine Verantsaltung von Grüner Jugend Fürth und uns. Weitere Unterstützer sind gerne gesehen]

Rettet das Internet – Gegen Artikel 13 [Großdemo in Fürth]

Wir in Fürth werden am großen Tag, dem 23.3.2019, in Fürth für das Internet und gegen Artikel 13 auf die Strasse gehen. Wir das sind junge, aktive Menschen denen das verquaste Neulandgefasel der alten weissen Männer gehörig gegen die WLAN Schnur läuft. Gefunden haben sich Grüne Jugend, Junge Liberale, Jusos und wir. Gemeinsam stehen wir für ein freies Internet. Gemeinsam trauen wir keinem Uploadfilter. Gemeinsam fordern wir, dass Herr Voss und seine Parteigenossen von cDU Und csU die Finger von etwas lassen von dem sie Null Ahnung haben.

Wir laden alle ein, welche das Internet mit all seinen Fehlern zu schätzen gelernt haben, mit uns durch Fürth zu demonstrieren. Retten wir gemeinsam das Internet. Seien wir laut.

Nie wieder cDU! Nie wieder csU!

Wir werden am Grünen Markt [U-Bahnhof Rathaus] um 13 Uhr starten. Wir ziehen durch die Stadt. Wir geben europaweit ein Zeichen gegen Artikel 13 und dessen Folgen für uns.

Großdemo in Fürth gegen Artikel 13 am 23.3.2019

Was gibt es zu demonstrieren in Fürth?

cDU und csU wollen das Internet töten. Sie behaupten zum Wohle der Künstler und Urheber. Doch für sie ist das alles Neuland und sie vertreten nur die Interessen der Konzerne. Kein Künstler, kein Musiker, kein Urheber wird je einen Cent erhalten. Die GEMA beweist, dass das nicht funktionieren wird.

Wir haben die Schnauze voll von dieser Politik, welche uns das Internet, die Meinungsfreiheit gravierend beschneiden wird.

Am 23.3.2019 wird sich Fürth erheben. Wir demonstrieren zur Rettung des Internets, in Fürth, in Bayern, in Deutschland!

Zeigen wir den “Volksparteien” cDU und csU den Stinkefinger. Wir haben euch durchschaut und eure Arroganz hat jetzt ein Ende.

Wer klebt der lebt!

Die Kreativen in unseren Reihen in Fürth hatten es satt gehabt jedesmal, wenn uns was stank oder ein Spacko wieder Unsinniges von sich gab, keine Antwort parat zu haben. Nie wieder sprachlos sein war der Auftrag.

Was also tun? Wir haben die Miniplakataufkleber entwickelt. Immer dabei, schnell seine Meinung geäussert und für jeden sichtbar. Sie sind so begehrt, dass wir mitlerweile drei Editionen entwickelt haben plus zwei Sondereditionen.

In Fürth kann man den kleinen Dingern heute schon nicht mehr entkommen.

Bei Interesse an den Miniplakataufklebern einfach eine Email schreiben an gabancha@gmx.de

Hier nun die Editionen:

First Edition:

Second Edition

Third Edition

die erste Sonderedition “NICE”

die zweite Sonderedition “FREEWEED”

 

Die PARTEI Fürth verabschiedet sich

Liebe Leser und Leserinnen,

es war ein besc…… Jahr. Seehofer hat die Spaltung von Bahnfahrern und Modelleisenbahnern erfolgreich vorangetrieben. Katholen haben die Macht übernommen. Die sPD kurz vor der (Wieder-) Vereinigung mit dem Zentrum. Keine Betäubung für Ferkel. Glyphosat Dank Christian Schmidt weiter im Umlauf. Die Wahl in Bayern verloren wegen den Freien Wählern und der intellektuellen Landbevölkerung. Pferdekreis im Bundestag. Mittelmeer ein Reich der Toten. Todesstrafendiskussion Dank AfD. ……

2019 kann,… muss besser werden.

Bildet Banden!

Wir sehen uns dann im neuen Jahr wieder.

Eure kleine, feine, gallische Ortsgruppe aus Fürth