Archiv für den Monat: Mai 2015

Flyer zum Thema Chemtrails der Hamburger PARTEIaktivisten

Da haben die Hamburger ganze Arbeit geleistet. Auf einem kleinen Flyer (siehe Link) steht alles, wirklich aber auch alles zum Thema Chemtrails. Wir halten unser Fundstück nicht zurück und wünschen den Reptilienmenschen einen schönen Tag noch.

Die PARTEI Hamburg Flyer: Chemtrail-Flyer

Man nennt ihn auch den Irrenflyer.

Chemtrails – was sind das?

Obwohl in Lohnarbeit gefangen, die Miete, das Bier wollen bezahlt werden, kommen wir nicht umhin uns diesem heißem Eisen “Chemtrails” öffentlich, in objektiver Subjektivität, zu stellen. Auch wenn die anderen Parteien das Thema gerne totschweigen, ignorieren oder gar den Neuronendoktoren zuschieben wollen, so haben wir die Sache zwecks wahrhaftiger Berichterstattung mal an uns gerissen. Wie schon berichtet wurde, kommen wir mit der Freigabe (Spam- und CIAschutz) und/oder Kommentierung kaum nach. Wir haben in ein wahres Chemienest gegriffen. Als wenig populistische und europaweit wirkende politische Vereinigung, mit einem Vertreter direkt im Auge des Horus, geben wir der Gemeinde einen unzensierten und offenen Ort ihr Anliegen der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Damit alle den gleichen Wissensstand haben geben wir dem Laien, dem Uninformierten, dem Interessierten mal ein paar Links zum Lesen und Informieren.

“Chemtrails” auf Wikipedia: Chemwiki

“Chemtrail” auf Kamelopedia: Kämtrails

“Chemtrails” auf Spiegel: Weltverschörung

“Chemtrails” von einem Nicht CIA Angestellten: Chemtrailgegner Obacht!

“Chemtrails” hier gehts zur Sache: Chemtrailgegner Obacht!

“Chemtrails” unglaublicher Stoff: Chemtrail Quatschkopp

Für heute war es das erst einmal. Unsere Köpfe rauschen merkwürdig, die Bots sind am Arbeiten, wir brauchen eine Pause. Ein Essigschutz wäre jetzt nicht schlecht.

Neues aus dem Untergrund

Nach weiteren Erkenntnissen die uns zugespielt wurden, müssen wir davon Ausgehen, dass es einen Richtungsstreit innerhalb unseren Kreisverbandes gibt. Da wir vermuten, dass wir unter Beobachtung des MAD stehen, müssen wir von einer Infiltration von MAD V-Männer ausgehen. Leider fehlen uns immer noch entscheidende Informationen um herauszufinden um wen es sich handelt und ob das Themen abhängig ist. Wir werden natürlich vorausschauend Handeln und Gründen die (noch) Inoffizielle Gruppierung innerhalb der Die Partei Fürth mit dem Namen „Schlachtruf 2015“. Diese Gruppe wird in einem speziellen Verfahren prüfen um welche Themen und um welche Köpfe es sich dabei handelt. Nach dem wir vor einigen Tagen uns mit dem Thema Chemtrails beschäftigten und dabei verstörende Informationen in Form eines Kommentars erhielten, sehen wir uns gezwungen dieses Thema als oberste Priorität zu bearbeiten. [Kategorie: Chemtrails] Oberstes Ziel wird sein, die Wahrheit herauszufinden. Um disem sehr großen Thema auf die Spur zu kommen, haben wir unseren Technik Spezialisten darauf angesetzt. Das große Aufkommen der eMail Eingänge, zeigt uns, dass die Bevölkerung auf unserer Seite steht. Wir bitten im Nachhinein um Entschuldigung für die zum Teil lange Zeit die wir benötigen diese Mails zu beantworten. Zu dem kommt noch, dass unser Kenntnisstand noch begrenzt ist. Wir haben vor kurzem leider einen wichtigen Mann, der uns lange Zeit mit hohem Engagement praktisch 24 Stunden am Tag zur Verfügung stand, an einen nine to five Job verloren. Aber wir bleiben am Ball.

Th. Ziegler

Kassier und Techniker

German Mut wäre der bessere Spruch gewesen Herr Lindner!

Plakat Partei 90762 German Mut

Wir wissen nicht was die FDP geritten hat sich solch einen untersinnigen Spruch auf die Parteitagswände schreiben zu lassen. Anglizismen und dann noch das Wort “NOT” ergeben keinen Sinn, ausser man nimmt die FDP Bunnys mit in die Gedankengänge.

Unser Spruch wäre gewesen “German Mut” aber uns hat man ja nicht fragen wollen.

German Mut Ja! German Mut Nein!

LPT der Die PARTEI Bayern rückt näher und jeder kann noch dabei sein

Der Landesparteitag (LPT) der Die PARTEI Bayern 2015 rückt immer näher. Am 6. Juni ist es soweit. Auf einer Wiese nahe an einem fliessenden Gewässer (Antimückenspray nicht vergessen) wird der diesjährige Parteitag abgehalten werden. Es geht um große Dinge. Es geht um eine Parteigeschichtsneuschreibung. Es geht um einen Paradigmenwechsel astronomischen Ausmasses. Es geht um die Zukunft Bayerns und der Die PARTEI. Es geht um die Neustrukturierung der besten aller Parteien und die Weichenstellungen für die nächsten Wahlen. Nehmen wir der Landbevölkerung ihre Mehrheit im Parlament. Bauern können keine Weltpolitik. Wer jeden Morgen in Kuhärsche schaut hat ein begrenztes Weltbild. Bauen wir Bayern zu einem Vorbildstaat á la Nordkorea oder China um. Massenhinrichtungen und Gedichtrezitationen müssen auch in Bayern zur tagtäglichen Kultur gehören.

Jeder der jetzt noch schnell Mitglied wird, kein Hexenwerk, nur ein paar unmaßgebliche persönliche Daten werden benötigt, kann auf dem LPT zu einer Lichtgestalt mit Verewigung in den Geschichtsbüchern werden. Der Jahresbeitrag kostet läppische 10€ (billigste Partei Deutschlands) und ein Handschlag Sonneborns müsste möglich sein.

Für die Fahrt in die Pampa, da wo der LPT stattfindet am 6.6.15 um 17 Uhr, suchen wir noch einen Bus, eine Kutsche (Sechsspänner) oder einen geilen Zweisitzer mit dem wir, die Fürther Parteimitglieder, nach Weichering kutschieren können.

Und wer ganz schnell ist mit seinem Aufnahmeantrag kann sogar noch Anträge für den LPT stellen. Diese müssen dann von allen anwesenden Mitgliedern heftigst diskutiert, gestritten und abgestimmt werden. Je mehr Anträge desto lustiger wird es. Momentaner Annahmeschluss für Anträge ist der 23.5.2015. Zu stellen sind diese an info [ät] die-partei-bayern.com aber natürlich ist dieses nur für ordentliche Mitglieder von Interesse.

Und als Bonbon wird auch noch ein neuer Vorstand gewählt. Jeder kann sich aufstellen lassen, jeder kann Landesvorsitzender (1/3) werden.

LPT Ja! LPT Nein!

“Send a fart” große Geschenkaktion für Politiker

FART

Wir wollen nicht nur motzen und krakelen. Heute starten wir eine große Geschenkaktion für unsere notleidenden Politiker und wollen mit unserer Gabe zeigen, wie gut wir sie riechen mögen.

Bestellen kann man das Geschenk bei der Weltfirma JART unter www.sendajart.com für im Moment 10$ statt 15$. Das Jar (Einweckglass) besteht zu 100% aus Glas, der Fart ist 100% natürlich. Wählen kann man aus drei Geschmacksrichtungen: 8hr Trucker Fart, Hungover Frat Boy und Competitive Eater. Auch die Zugabe einer persönlichen Notiz ist möglich.

Wir haben mal ein Einweckglass des guten Geruchs auf den Weg nach Berlin gebracht. Die Empfängerin wird nicht verraten. Schade nur das wir ihr glückliches Gesicht nicht sehen können wenn sie das Geschenk auspackt.

Chemtrails über Fürth – Wir wollen sie stoppen!

Plakat Partei 90762 Chemtrails

Wir haben uns lange gewehrt gegen die Vermutung der Gefährlichkeit von Chemtrails. Doch nachdem über Fürth vermehrt rätselhafte Streifen und Linien zu sehen waren haben wir mal die wissenschaftlichen Begründungen studiert. Das Ergebnis ist eindeutig. Chemtrails wollen die Biertrinker in der Gustavstrasse vergraulen, unfruchtbar machen und ihre Stimmbänder mit Nanorobotern infiltrieren. Die wissenschaftlichen Beweise sind nicht anzweifelbar. Wer heute noch von der Harmlosigkeit von Chemtrails redet oder Chemtrailgegener als Verschwörungstheoretiker verleumdet hat den Giftstreifen nicht gesehen.

Als erste Partei weltweit nehmen wir das Thema ernst und kämpfen mit vielen supernetten, aufgeklärten und wahrheitsliebenden Menschen gegen weitere Chemtrails über Fürth.

Stoppt den Wahnsinn! Stoppt die Nanoroboter! Glaubt nicht alles was sie euch erzählen!

Chemtrails Ja! Chemtrails Nein!

Aus den NSAUA Protokollen, so spannend wie ein Krimi, so satirisch wie Sonneborn

Aus den Protokollen des NSA Untersuchungsausschusses in unchronologischer und zufälliger Zitierung:

Sensburg: Haben Sie sich schon im Vorfeld einzelne Selektoren [= Mail-Adressen, IP-Adressen + Daten aus Chatprotokollen] angesehen?

R.U.: . [= nicht öffentlich]

Sensburg: Das ist der Kernbereich Ihrer Tätigkeit, alles geht ja nur auf Basis der Selektoren. Wundere mich, dass Sie sich das nie angesehen haben. Wer hat sie sich angesehen?

R.U.: BND hat eigene Selektoren, die steuern wir selbst. Wir haben immer Kapazitätsprobleme, sowohl bei der Technik als auch bei der Bearbeitung. Sehr viele Treffer eigener Selektoren, die Mitarbeiter sind ausgelastet.

Wenn man schon auf Grund von Kapazitätsproblemen nicht nachkommt mit der “Bearbeitung” brauchen wir uns bezüglich einer eventuellen Vorratsdatenspeicherung keine größeren Sorgen machen.

 

Renner: In Bad Aibling, wenn es zu einem Selektor einen Treffer gab, wer hat sich das angesehen?

XXX: Kann nur beantwortet werden, würde sonst die Sicherheit Deutschlands gefährden.

Die Sicherheit Deutschlands gefährdet bei bloßer Nennung eines Namens? Muss ein hohes Tier sein, welches da geschützt werden muss.

 

Sensburg: Wenn Treffer auftreten auf einer Satellitenstrecke: Wenn ich in Afghanistan mit meinem deutschen Handy herumfahre, werde ich erfasst?

R.U.: Ja, aber ausgefiltert. Durch +49-Filter.

Uff, und wir dachten schon wenn wir in Fürth rumfahren mit einem deutschen Handy würden wir erfasst. Wir lieben den +49 Filter,….. könnte auch eine Zigarettenmarke sein.

Und weil es soviel Spass macht demnächst mehr in diesem Kino,……

 

 

Kleiner nachträglicher Hinweis der Autoren auf diesem Blog:

An dieser Stelle möchten wir uns im Namen der Partei Fürth und mich (Th. Ziegler) (un)persönlich für die  inzwischen 10 jahrelange Arbeit von netzpolitik.org bedanken. Eure Arbeit ist sehr wichtig, was ich mit einer beschiedenen Spende honoriere. Ganz besonderer Dank hierbei an Thomas (Nachname unbekannt) der dieses Protokoll im NSAUA geschrieben hat. (TZ)